So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 5854
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich arbeite bei einem IT-Dienstleister als Angestellter.

Kundenfrage

Ich arbeite bei einem IT-Dienstleister als Angestellter. Seit sieben Monaten werde ich bei einem Kunden in einer anderen Stadt eingesetzt, zu dem ich täglich 45 Minuten pro Richtung pendle. Aus Sicht meines Arbeitgebers sind diese Fahrzeiten Freizeit, sie werden mir nicht als Arbeitszeit angerechnet. Allerdings erstattet er mir Reisekosten in Höhe von 12 € pro Tag, an dem ich mehr als acht Stunden aus dem Haus bin (was in meinem Fall praktisch jeden Tag betrifft). Das einzige, was zum Thema Reisen in meinem Arbeitsvertrag steht, ist, dass ich für Geschäftsreisen einen Anspruch auf Ersatz meiner Spesen habe. Folgende Fragen stellen sich mir:
- Ist es legal, dass die Fahrtzeit zum Kunden nicht als Arbeitszeit vergütet wird, obwohl ich mir nicht aussuchen konnte, wo ich eingesetzt werde, und das Büro meines eigentlichen Arbeitgebers im Gegensatz zum Kunden nur wenige Kilometer von meinem Wohnort entfernt liegt?
- Kann ich für die Fahrt zum Kunden in der Steuererklärung eine Entfernungspauschale abestzen, oder ist das wegen der bereits erstatteten Reiskosten ausgeschlossen?
Vielen Dank ***** *****!
Gepostet: vor 29 Tagen.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Zu Ihren Fragen im Einzelnen:

Ist es legal, dass die Fahrtzeit zum Kunden nicht als Arbeitszeit vergütet wird, obwohl ich mir nicht aussuchen konnte, wo ich eingesetzt werde, und das Büro meines eigentlichen Arbeitgebers im Gegensatz zum Kunden nur wenige Kilometer von meinem Wohnort entfernt liegt?

Ja. Die von Ihnen beschriebenen Anfahrtszeiten zählen dann nicht als Arbeitszeit, wenn Ihr AG es Ihnen freistellt, ob Sie mit Kfz oder öffentlichem Verkehrsmittel zum Kunden kommen. Nimmt der AG Sie während der Fahrtzeit nicht in Anspruch (bei Zugfahrt), wird die von Ihnen beschriebene Zeit nicht als Arbeitszeit gewertet.

Anbei übersende ich Ihnen noch einen Link mit ausführlichen Darstellungen eines Kollegen:

http://www.kanzlei-hasselbach.de/2017/dienstreise-und-arbeitszeit/06/

Kann ich für die Fahrt zum Kunden in der Steuererklärung eine Entfernungspauschale abestzen, oder ist das wegen der bereits erstatteten Reiskosten ausgeschlossen?

Sie können eine Entfernungskostenpauschale von 0,30 pro Kilometer ansetzen. Die vom AG erhaltenen Pauschalzahlungen sind ebenfalls in der Steuererklärung anzugeben.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-