So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16957
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Meiner Ehefrau wurde zum 30.09.2017 die ordentliche

Beantwortete Frage:

meiner Ehefrau wurde zum 30.09.2017 die ordentliche Kündigung wegen Krankheit ausgesprochen.Sie ist seit dem 26.10.2016 krankgemeldet,zur Zeit auf Reha,weiter auf unbestimmte Zeit krank.Der Rechtsanwalt des Arbeitgebers schreibt in der Kündigung,sämtlicher noch ausstehender Erholungsurlaub wird ihnen ab sofort zusammenhängend und ununterbrochen gewährt.
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Meine Frage:was heist das genau,kann oder wird der noch zustehende Urlaub (von 01.01.2017-30.09.2017)ausbezahlt?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Ratsuhender,

vielen Dank für Ihre Anfrage

Das ist unzulässig

denn wenn man krank ist , kann man keinen Urlaub nehmen

Der Arbeitgeber will mit seinem Schreiben den Urlaub gewähren , nicht auszahlen

Dass ergibt sich aus § 9 Bundesiurlaubsgesetz.

Der Urlaub konnte nicht gewährt werden, wegen Krankheit

Der Arbeitgeber muss ihn auszahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für die schnelle Antwort.
Wie soll ich vorgehen? mich an den Anwalt,oder dem Arbeitgeber wenden,bis wann müsste das Geld auf meinem Konto sein,
die bisherige Lohnüberweisung erfolgte immer bis zum 10.des folgemonats.also für September im Oktober
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für die schnelle Antwort
Wie soll ich vorgehen? mich anden Anwalt,oder dem Arbeitgeber wenden,bis wann müsste das Geld auf meinem Konto sein,
die bisherigen Lohnüberweisungen erfolgten immer bis zum 10.des folgemonats,also für September im Oktober
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 1 Monat.

Wenden Sie sich zunächst an den Arbeitgeber .

Fordern Sie das Geld schriftlch ein, so dass Sie es nachweisen können, dass es eingefordert wurde

Das solten Sie bald tun ,denn viele Arbeitsverträge enthalten sog Ausschlussfristen.

Die können 3 Monate oder kürzer sein

Wenn Sie diese Fristen verpassen, dann geht der Anspruch unter

Wenn der AG nicht zahlt, begeben Sie sich zum Arbeitsgericht Rechtsantragsstelle

Dort hilft man Ihnen mit einer Klage gegen den Arbeirgeber

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 1 Monat.

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Schiessl Claudia und 3 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.