So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 5573
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo! Ich habe eine Seite gefunden, welche in die Kategorie

Beantwortete Frage:

Hallo! Ich habe eine Seite gefunden, welche in die Kategorie Crowdworking fällt. Von dieser Art von Seiten gibt es 100 Stück und mindestens 90 davon sind Müll. 30 Cent Pro Stunde, kaum Aufträge. Jetzt hab ich ne Seite gefunden, welche ich seit heute nutze und in einer Stunde 6.08 Euro verdient habe, ohne groß was zu machen.
Nun frage ich mich, ob das legal ist, da der Stundenlohn recht hoch ist, zumindest auf wenigen dieser Seiten. Im Internet findet man dazu gar nichts und alles scheint legal zu sein. Weder in Foren, noch andere "Warnungen" gab es im Internet zu finden. Während bei 99% der "verdiene leicht Geld seiten" überall gewarnt wird, wird Crowdworking offiziel anerkannt, zumindest scheint es so im Internet.
Gibt es wirklich keinen Haken?
Worauf muss man achten oder sollte man den Account lieber direkt löschen und auf das jetztige Geld verzichten, da es illegal ist?
Ist nur komisch, das wirklich vor jeder Art Geld zu verdienen in Foren und auf anderen Seiten gewarnt wird und bei dieser Art scheint es ganz normale Arbeit zu sein?
Bei der Seite handelt es sich um Clickworker.
Gepostet: vor 26 Tagen.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Crowdfunding- und Crowdworking-Portale sind nicht prinzipiell illegal.

Prinzipiell handelt es sich um die Finanzierung eines Projekts über eine kleine Spende durch eine Vielzahl an (Unter)Teilnehmern.

Sofern somit keine falschen Tatsachen vorgegaukelt werden und nicht die Grenze zum Betrug und zur Täuschung überschritten wird, ist ein entsprechendes Vorgehen nicht strafbar und somit auch legal.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
34;Sofern somit keine falschen Tatsachen vorgegaukelt werden und nicht die Grenze zum Betrug und zur Täuschung überschritten wird, ist ein entsprechendes Vorgehen nicht strafbar und somit auch legal."Was genau wäre denn Betrug? Beispiele dafür wären gut, da es mehrere Aufträge aller Art gibt.Bis jetzt habe ich z.B. Aufträge erledigt bei denen man folgendes machen sollte:-An Umfragen teilnehmen.-In Google nach dingen Googlen und anschließend bestimmte Dinge anklicken-Audio Aufnahmen von z.B. "hallo" hochladen- software runterladen, testen und einen Fragebogen auswählen.Was wäre eine "falsche tatsache" oder Betrug?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

die von Ihnen erwähnten Vorgehensweisen erfüllen keinen Straftatbestand.

Vielmehr haben Sie eine Tätigkeit ausgeübt, die von einem Anbieter bezahlt wurde. Dies ist legal und können Sie so auch weiter betreiben.

Ein typischer Fall des Betrugs in den entsprechenden Portalen wäre, dass für die Hingabe von € 5,00 in vier Wochen € 20,00 versprochen werden, die sodann nicht erbracht werden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Vielen Dank für Ihre schnelle und genaue Hilfe! Zahlen würde ich eh nie! Abzocke und Betrug, sind meist eindeutig.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte undstehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-