So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 5570
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich bekomme regelmässig zu meinem Stundenlohn eine

Beantwortete Frage:

Ich bekomme regelmässig zu meinem Stundenlohn eine Leistungsprämie. Ist mein Chef berechtigt, mir von dieser Prämie einen Bezrag abzuziehen, zB wegen eines entstandenen Schadens ndurch einen Unfall mit dem Gabelstapler? Ich bediene diverse Maschinen seit 38 Jahren in dieser Firma
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte erlauben Sie mir zum mitgeteilten Sachverhalt folgende Nachfrage:

Sind Sie in einer leitenden Position? Ist die Leistungsprämie im Arbeitsvertrag geregelt? Geschah der Unfall bei der Arbeit und hat Ihr Chef schon einen Einbehalt angekündigt?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nein, ich bin in keiner leitenden Position, bin Facharbeiter. Fahre aber täglich Gabelstapler und Radlader in der Verladung. Ich arbeite dort seit 38 Jahren ohne je einen Arbeitsvertrag gehabt zu haben, damals war es so üblich, man fragte nach Arbeit und bekam sie, oder auch nicht. Die monatliche Abrechnung ist jedesmal ein Überraschungspaket für uns alle: haben wir einen Fehler gemacht oder nicht, Abzug oder nicht... Der Unfall geschah im Dienst, ein anderer Gabelstapler fur rückwärts und ist mit mir ( Radlader) zusammengeprallt, Schaden an der Felge ca. 1500,- Euro. Ankündigen tut er einen Abzug nie !
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Auf Grundlage Ihrer Sachverhaltsschilderung ist davon auszugehen, dass Ihr AG erheblich gegen arbeitsrechtliche Vorschriften verstößt.

Insbesondere darf kein Abzug von entstandenen Schäden während der Arbeit am Lohn/Gehalt des AN erfolgen. Dies ist nicht rechtlich zulässig.

Zum einen ist der AG versichert und rechnet möglich Schäden ggü. der Versicherung ab.

Zum anderen haftet ein AN für Schäden, die während der Arbeit entstanden sind nur für Vorsatz oder Formen ganz grober Fahrlässigkeit.

Dass Sie keinen Arbeitsvertrag haben ist unschädlich. Es gilt das "gelebte" Arbeitsverhältnis.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.