So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16763
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Ich habe eine Zielvereinbarung erhalten ohne jemals über

Kundenfrage

Ich habe eine Zielvereinbarung erhalten ohne jemals über diese Ziele mit einem Vorgesetzten gesprochen zu haben. Aus meiner Sicht handelt es sich um eine Zielvorgabe.
Welche Möglichkeiten habe ich dagegen vorzugehen. Ich habe u.a. auch aus diesem Grund gekündigt. Die Zielvorgabe ist nur von wenigen Mitarbeitern erreichbar. Ein Teil der Zielvorgaben trifft nur für einen Teil der Belegschaft zu, weil nur diese die Skills haben. Für die andren Skills liegen noch keine Vergleichswerte vor. Ist das mit dem Gleichbehandlungsgrundsatz vereinbar???
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 1 Monat.

Seh geehrter Ratsuchender,

ist denn die Zielvereinbarung in Ihrem Arbeitsvertrag mit einem Bonus verküpft ?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Es gibt ein Grundgehalt und eine Zielprämie i.H 370,- Euro aber keine Zielvereinbarung.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn die Zielprämie in Ihrem Arbeitsvertrag vereinbart wurde, dann haen Sie einen Anspruch auf eine entsprechende Zielvereinbarung.

Die Zielvereinbarung muss so konzipiert sein, dass Sie die Ziele auch bewältigen können.

Wenn nicht haben Sie einen Anspruch auf Schadensersatz in Höhe der Prämie, die Sie hätten errreichen können.-

Können Sie das nicht haben Sie dennoch einen Anspruch auf die Prämie , bei unterjährigem Ausscheiden anteilig.

Der Gleichbehandlungsgrundsatz wäre dann betroffen, wenn es keinen sachlichen Grund für die Ungleichbehandlung gäbe.

Darauf kommt es aber nicht an, weil es darauf ankommt, ob SIE diese Zielvereinbarung schaffen können oder nicht

Wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

danke

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer