So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 1738
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Guten Morgen, ich möchte ein Arbeitszeugnis prüfen, ganz

Beantwortete Frage:

Guten Morgen, ich möchte ein Arbeitszeugnis prüfen, ganz spezifisch die Ausgestaltung der Unterschrift unter dem Zeugnis.
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage. Könnten Sie das Zeugnis hier als Anlage hochladen, dann melde ich mich wieder bei Ihnen - vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Gern, vielen Dank, ***** ***** Arbeitszeugnis. Zu dem Text habe ich keine Fragestellungen, da ich inhaltlich einverstanden war. Jedoch hat der Unterzeichner eine Unterschrift gefertigt, zu der ich Bedenken habe. Bislang erhalte ich nur Absagen, wenn ich das Zeugnis mit einreiche. Zuvor betrug meine Einladungsquote auf Bewerbungen mind. 50%. MfG, K. Schneider
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 3 Monaten.

Danke, ***** ***** Ihnen gerne wie folgt. Sie selbst haben ja die Entscheidung angesprochen:

Landesarbeitsgericht Hamm
Beschl. v. 27.07.2016, Az.: 4 Ta 118/16

"Der Namenszug auf dem Arbeitszeugnis weicht jedenfalls unstreitig von der sonstigen Art und Weise der Unterschriftsleistung ab. Damit lässt sich nicht mehr eindeutig die Identität des Unterzeichners feststellen. Die im Interesse des Schutzes im Rechtsverkehr notwendige Echtheitsvermutung steht damit in Frage."

Das sehe ich auch als Problem an, da sich die Unterschrift dem (vermeintlichen) Unterzeichner nicht eindeutig zuordnen lässt.

Daher ist das fraglich. Es könnte so auch gut jemand anders unterzeichnet haben. Auch sollte die Unterschrift nicht über den letzten Absatz gehen - auch das kann verlangt werden, das diese entsprechend abgesetzt wird.

So sollte der Arbeitgeber nachbessern.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und danke ***** *****ür Ihre Bewertung, wenn Sie keine Nachfragen haben.

hsvrechtsanwaelte und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen Dank, ***** ***** wäre mir noch gewesen, ob es auch beanstandbar ist, dass die Unterschrift nach oben sehr weit in den Zeugnistext hineinragt.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 3 Monaten.

Danke für Ihre Bewertung. Richtig, dass meinte ich mit - auch das kann verlangt werden, das diese entsprechend abgesetzt wird. Sie darf nicht in den Text hineinragen.