So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 5869
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo, ich bzw. mein Freund hat ein Problem mit seinen

Beantwortete Frage:

Hallo,
ich bzw. mein Freund hat ein Problem mit seinen Arbeitgeber und ich bräuchte dringend einen Rat wie ich ihn am besten helfen könnte und würde mich freuen, wenn Sie mir weiterhelfen könnten.
Folgende Situation:
Mein Freund ist Auszubildender zum Berufskraftfahrer (3. Lehrjahr). Er hat Mittlerweile alle Führerscheine und muss auch schon alleine ohne Begleitung Touren fahren im Nahverkehr. Das Problem ist, laut seinen Ausbildungsvertrag hat er eine Normale 40 Stunden Woche und es ist nicht gesondert geregelt das er Wochenenddienste leisten muss. Dennoch besteht seine Firma in letzter Zeit des öfteren das er volle 15h am Tag arbeitet und dies stellenweise auch am Samstag und Sonntag. Mir ist nun aber soweit bekannt das dies nur in Ausnahmefällen möglich ist ( man darf nicht über einen durchschnitt von über 48 Stunden in der Woche in den letzten 6 Wochen kommen ). Desweiteren haben viele Fahrzeuge und Trailer in dem Betrieb erheblichen Mängel und die Fahrer werden dort schon fast genötigt trotzdem mit diesen ihre Tour zu bestreiten. Aber als das noch alles nicht genug wäre hatte er mir heute die Spitze des Eisberges erzählt. Er ist heute auf Tour obwohl er für die Werkstatt im Betrieb eingeteilt war ( Arbeitsbeginn 6 Uhr) und musste dennoch plötzlich auf Tour um 10:00 Uhr, nun war das Problem das er natürlich die Arbeitszeit am EG Kontrollgerät nachgetragen hat. Was natürlich im Sinne des Gesetzes und dem Schutz des Arbeitnehmers gilt. Nun hatte er aber das Problem, das er seine Tour auf Grund der Arbeitszeit nicht Beenden kann und rief dem entsprechend die Dispo an, wo man ihn aufs unterste runterputzte das er die Arbeitszeit nachtrug und er jetzt selber schuld sei und zusehen müsse wie die Ware zum Kunden kommt, da er ansonsten die Strafe aus seiner Tasche zahlen soll. Aus diesem Grund hatte ich ihm geraten auf keinen Fall die Arbeitszeit zu überschreiten und auf einen Ersatzfahrer zu bestehen, was die Firma dann auch wiederwillig nach gekommen ist. Nun meine Frage sollte ich der BAG einen Hinweis geben und meinen Frund dazu raten den Arbeitgeber abzumahnen?
MfG
Christopher
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Das beschriebene Verhalten des AG ggü. Ihrem Freund verstößt - wie Sie bereits selbst erkannt haben - gegen diverse arbeitsrechtliche Vorschriften. Dies muss Ihr Freund nicht hinnehmen.

Er kann sowohl beim Bundesamt für Güterverkehr als auch bei der BG Verkehr die Vorgänge zur Anzeige bringen. Ebenso kann dies ggü. dem Zoll erfolgen (Stichwort Schwarzarbeit).

Weiter kann er aufgrund seines Ausbildungsstatus die Vorgänge und die zu leistenden Überzeiten bei der zuständigen IHK melden.

Der AG wird hierdurch erhebliche Schwierigkeiten bekommen.

Selbstverständlich kann auch ein Rechtsanwalt hinzugezogen werden, der die geleisteten Überstunden einfordert und eine Abmahnung ausspricht.

Die Palette der Möglichkeiten ist groß.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Eine Frage hätte ich noch gibt es eine spezifische Arbeitszeitregelung für Auszubildende über 18?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne will ich Ihnen Ihre Nachfrage beantworten.

Für volljährige Auszubildende gilt sowohl das Arbeitszeitgesetz als auch das Jugendarbeitsschutzgesetz.

Die Arbeitszeit für Volljährige kann bis zu 48 Stunden in der Woche betragen. Prinzipiell kann die Arbeitszeit sogar 10 Stunden täglich und 60 Stunden wöchentlich betragen. Dann muss jedoch ein Ausgleich geschaffen werden, denn die Arbeitszeit darf innerhalb von 6 Monaten den Durchschnitt von 8 Stunden pro Tag nicht überschreiten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.

Herr Dr. Holger Traub, ich habe nochmal mit meinen Freund gesprochen und er traut sich leider keine Schritte in die wegezuleiten, da aber auch andere Mitarbeiter über diese Probleme klagen, würde ich dieses Unternehmen anzeigen wollen, nur weiß die Firma leider das er mit mir zusammen ist und ich weiß nicht ob es irgendwelche Konsequenzen für ihm haben könnte. Für ihre Antworten bin ich sehr dankbar. Mit freundlichen Grüßen ***

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sie können sämtliche Anzeigen anonym stellen. Die jeweiligen Institutionen werden sodann Ermittlungen einleiten und die Beteiligten befragen.

Somit fiele kein Verdacht auf Ihren Freund.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-