So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 3787
Erfahrung:  Lanjährige praktische Tätigkeit als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Guten Tag! Seit Juni bin ich in Anstellung bei einer

Beantwortete Frage:

Guten Tag!
Seit Juni bin ich in Anstellung bei einer Sicherheitsfirma, also noch in der Probezeit!
Die Firma sagt mir nicht zu, sodas ich mir schon zum 21.08. eine neue Anstellung gesucht habe! Meines Wissens beträgt die Kündigungsfrist in der Probezeit vier Tage, was heissen würde, das die Kündigung vom 17.08. bis 21.08. ihre Frist einhalten würde!
Bin im Moment krankgeschrieben!
Nun meine Frage: Darf ich, während ich krankgeschrieben bin, kündigen?
Mit freundlichen Grüßen
Torsten Lennertz
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Sie können auch dann kündigen, wenn Sie krankgeschrieben sind.

Die gesetzliche Kündigungsfrist bei einem Probearbeitsverhältnis beträgt aber 14 Tage.

In § 622 BGB heißt es in Absatz 3:

"Während einer vereinbarten Probezeit, längstens für die Dauer von sechs Monaten, kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden."

Eine andere Kündigungsfrist kann sich aus dem Arbeits- oder Tarifvertrag ergeben.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Erst mal vielen Dank, für die schnelle Antwort!
Laut dem Manteltarifvertrag für das Sicherheitsgewerbe, beträgt die Kündigungsfrist wohl 4 Tage!
Dies bestätigte auch mein neuer Chef!
Also kann ich beruhigt während der Krankheitsphase kündigen! Manche Arbeitskollegen sind der Meinung, das man während der Krankheit nicht kündigen dürfte!
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Monaten.

Die Arbeitskollegen irren sich da. Sie können auch während der Krankschreibung kündigen. Auch der Arbeitgeber kann einem Arbeitnehmer kündigen, wenn er krankgeschrieben ist. Sie können also beruhigt kündigen.

Wenn der Tarivertrag eine Frist von 4 Tagen vorgibt, dann gilt diese Frist.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Monaten.

Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag freizugeben. Erst dann werde ich vergütet. Sie können auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Eine letzte Frage hätte ich dann noch!
Kann oder darf ich die Kündigung schon am Montag, 16.08. mit der sogenannten Frist zum 21.08. verschicken?
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Monaten.

Ja. Allerdings müssen Sie darauf achten, dass die Kündigung auch tatsächlich am 17.8. bei Ihrem Arbeitgeber eingeht. Denn der Zugang der Kündigung ist der entscheidende Zeitpunkt für den Fristbeginn. Sie können auch heute schon die Kündiung verschicken und zum 21.8. kündigen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen Dank für ihre schnelle Beratung!
Sie haben mir sehr geholfen und werde sie auch weitermpfehlen!
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Monaten.

Ich habe zu danken. Es freut mich, wenn ich helfen kann.

Denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen.

Vielen Dank ***** ***** Gute!

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in!

Es freut mich, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte.

Aber bislang haben Sie die noch keine Bewertung über das Bewertungssystem durchgeführt. Erst dann wird der von Ihnen eingesetzte Betrag freigegeben und ich werde vergütet.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.