So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 5293
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Meine Schwägerin macht z.Z. eine Ausbildung zur

Kundenfrage

Meine Schwägerin macht z.Z. eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin und befindet sich im zweiten Ausbildungsjahr. Nun ist der Zahnarzt, der die Praxis alleine geführt hat, verstorben. Seine Frau, die die Praxis geerbt hat, hat beschlossen die Praxis Ende des Monats zu schließen. Somit hätte meine Schwägerin keinen Ausbildungsplatz mehr. Die Frau des verstorbenen Zahnarztes hat meine Schwägerin gebeten einen Aufhebungsvertrag zu unterschreiben. Und nun meine Fragen: • Welche sind ihre Absichten, die sie mit dem Aufhebungsvertrag verfolgt? Eine Schließung der Praxis hätte doch eine sofortige Kündigung eh zur Folge, wieso ist dieser Vertrag notwendig? • Hat meine Schwägerin die Möglichkeit diesen nicht zu unterschreiben? Verzichtet sie mit der Unterschrift auf mögliche Recte? • Und generell, welche sind ihre Optionen in so einer Situation? Ich bedanke ***** ***** herzlich. Mit freundlichen Grüßen ***

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Durch einen Aufhebungsvertrag versucht die Ehefrau des verstorbenen Arztes eine einvernehmliche Regelung zu treffen und möglichen Ärger vor dem Arbeitsgericht seitens Ihrer Schwägerin zu vermeiden. Denn faktisch ist Ihre Schwägerin ungekündigt und hat ggü. dem Nachlass einen Anspruch auf Lohnzahlung bis zur wirksamen Kündigung.

Ihre Schwägerin kann den angebotenen Aufhebungsvertrag ablehnen. Dies wäre sogar dann anzuraten, wenn in diesem nicht eine Abfindungszahlung vereinbart wird. Ansonsten hätte sie ja fortlaufend noch den Entgeltanspruch aus dem bestehenden AV.

Es ist daher nicht auszuschließen, dass durch eine Unterzeichnung des Aufhebungsvertrags Nachteile entstehen können.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-