So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 6247
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich arbeite nun seitdem 4.08.2015 in meinen betrieb immer

Kundenfrage

ich arbeite nun seitdem 4.08.2015 in meinen betrieb immer nur mit zeit verträgen eine neue verlängerung habe ich im mai 2016 unterschrieben im august bekam ich von einen anderen betrieb ein tolles angebot mit mehr geld usw ich habe darauf das gespräch mit meiner chefin geführt ob es möglich wäre in meinen jetzigen bertieb auch etwas aufzu steigen sie sagte wörtlich zu mir sie wolle mich nicht gehen lassen den sie brraucht 10meiner sorte und ja sie möchte michin die schichtführung rein holen ich müsse dasnur zu hause abklären damit ich auf alle schichten auch verfügbar wäre (wir haben eine 4 jahre alte tochter) ich habe es abgeklärt und ihr am nächsten tag bescheid gegeben das alles ok sei und das ich alle schichten machen könne sie sagte ok dann bleiben sie bitte und ich werde alles in die wege leiten was aber nicht von heute auf morgen gehen wird ich sagte ok nun ist mein zeitvertrag am 30,112016 mein zeitvertrag aus und ich habe durch einen ganz dummen zufall erfahren das ich keinen neuen vertrag bekomme warum wurde mir auch nicht mitgeteilt es wurde kein wort gewechselt ist das rechtens ??

Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer.

Es scheint, als ob man Ihnen ganz böse mitgespielt hat. Es ist zwar grundsätzlich möglich, dass man Ihren vertrag automatisch dadurch verlängert, dass Sie nicht am 30.11. aufhören zu arbeiten, sondern Ihre Tätigkeit fortsetzen. In diesem Fall würde sich das Arbeitsverhältnis automatisch in einen unbefristeten Vertrag umwandeln.

Sollte dies allerdings nicht erfolgen, haben Sie leider keine Chance, die Zusage durchzusetzen, denn einerseits fehlt es an einer schriftlichen Vereinbarung und zum anderen wird die Zusicherung sich auch nur schwer beweisen lassen.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten.Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

noch Fragen ? Falls nicht, bewerten Sie bitte !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

bitte erläutern Sie, weshalb Sie trotz der ausführlichen Antwort keine Bewertung vornehmen. Es entspricht dem Gebot der Fairness durch Bewertung, den von Ihnen hinterlegten Betrag zur Honorierung der Arbeit des Experten freizugeben. Da keine Zusatzkosten auf Ihrer Seite entstehen, ist Ihre Verweigerung nicht nachvollziehbar.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass