So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAWeidmann.
RAWeidmann
RAWeidmann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 173
Erfahrung:  Mein Schwerpunkt liegt in der Vertretung von Arbeitnehmern.
78618188
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RAWeidmann ist jetzt online.

Ich habe nach knapp 11 Jahren Betribszugehörigkeit jetzt die

Kundenfrage

ich habe nach knapp 11 Jahren Betribszugehörigkeit jetzt die Kündigung bekommen. Die wie folgt lautet.

Hiermit kündigen wir das zwischen ihnen und uns bestehenden Arbeitsverhältnis aus wichtigem Grund zum 31.12.2016 Wir sehen uns zu diesem Schritt durch gravierende Pflichtverletzungen gezwungen. Während ihrer krankheitsbedingten Abwesenheit stellten wir zufällig fest, dass Sie die betriebliche IT-Ausstattung während ihrer Arbeitszeit zur umfassenden Erstellung privater Dokumente und Zeichnungen verwenden haben. Habe ich die Möglichkeit auf eine Abfindung zu klagen. Mit freundlichen Grüßen Frank ***

Gepostet: vor 8 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RAWeidmann hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage auf dem Gebiet des Arbeitsrechts. Ich bin Rechtsanwalt Weidmann. Erlauben Sie mir Rückfragen zu Ihrer Anfrage:

- Befindet sich in Ihrem Arbeitsvertrag ein Anspruch auf Abfindung?

- In welcher Branche sind Sie beschäftigt? (Ein Anspruch auf Abfindung kann sich auch aus einem Tarifvertrag ergeben)

- In welchem Zeitraum wurde der (angebliche) Verstoß begangen und wann wurde die Kündigung erklärt?

- Gibt es eine Anweisung oder einen Passus im Arbeitsvertrag hinsichtlich des Umgangs mit der IT-Ausstattung und wenn ja, wie lauten diese?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.

Im Arbeitsvertrag steht nichts über eine Abfindung.

Ich Arbeite bei Sahl und Metallbau A.Widmer

Ich habe die Zeichnung in meiner Freizeit Zuhause gemacht und habe sie im Geschäft von einem USB Stick aus aufgerufen bzw gespeichert. Ich wurde nicht erwischt sonder die Daten sind durch Zufall gefunden worden.

Die kündigung wurde nach meiner Krankheitsbedingten Abwesenheit ausgestellt am 17.11.2016.

Es gibt keine Anweisungen im Arbeitsvertrag

Experte:  RAWeidmann hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Zu dieser nehme ich wie folgt Stellung:

1. Grundsätzlich ist es so, dass es keinen gesetzlichen Anspruch auf eine Abfindung gibt. Ein solcher Anspruch muss entweder im Arbeitsvertrag oder sich aus einer sonstigen Vereinbarung, wie einem Tarifvertrag ergeben. Der Arbeitsvertrag scheidet in Ihrem Fall aus, dieser enthält keinen Anspruch. Ein Anspruch aus einem Tarifvertrag kann ich derzeit auch nicht erkennen.

2. In Ihrem Fall dürfte vor dem Ausspruch der Kündigung eine Abmahnung zu erteilen sein. Der angebliche Verstoß erscheint mir nicht so schwerwiegend, dass eine sofortige Kündigung gerechtfertigt ist. Eine Abfindung kann am Ende eines Kündigungsschutzprozesses stehen.

3. Für den Kündigungsschutzprozess sehe ich wegen der fehlenden Abmahnung gute Chancen, wenn in Ihrem Betrieb mindestens 10 Angestellte arbeiten. In diesem Fall empfehle ich Ihnen einen Rechtsanwalt in Ihrer Umgebung aufzusuchen und diesen mit einer Kündigungsschutzklage zu beauftragen. Sie sollten sich beeilen, weil für diese Klagen eine 3-wöchige Frist besteht. In Ihrem Fall sollten Sie zur Sicherheit den 08.12.2016 als Enddatum annehmen.

Falls Nachfragen bestehen, bitte ich diese zu stellen. Falls ich Ihnen helfen konnte, freue ich mich über eine positive Bewertung.

Experte:  RAWeidmann hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.

Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

​Ihr RA Weidmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht