So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 5549
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Guten Abend, Ich habe mir mein Sprunggelenk gebrochen gehabt

Kundenfrage

Guten Abend,
Ich habe mir mein Sprunggelenk gebrochen gehabt und habe nun eine Einladung zum Präventionsgespräch von meinem Arbeitgeber bekommen.
Meine Frage: Erfährt mein Arbeitgegber den Unfallhergang, Unfallort und Unfallzeit, wenn ich diesem laut §3 Abs. 9 BDSG den Zugriff auf meine sensiblen Daten erlaube?
Oder erfährt Er nur, dass ich es mir es gebrochen habe, welche OP ich hatte, medikamente genommen etc.
MfG und danke ***** *****
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf. Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihre Frage beantworten.

Sofern Sie dem Arbeitgeber eine Einwilligung bzgl. des Zugriffs in dieser Sache auf Ihre höchstpersönlichen Daten erlauben, kann dieser den Unfallbericht anfordern. In diesem ist der gesamte Unfall ggf. nebst Unfallhergang protokolliert (sofern dies angegeben wurde).

Wenn Sie hierdurch rechtliche Nachteile befürchten sollten Sie die Informationen anfordern und ggf. "bereinigt" an den Arbeitgeber weiterleiten. Hierdurch können Sie verhindern dass ungewollte Informationen nicht an den AG gelangen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-