So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 4604
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Geehrte Damen und Herren, Und zwar musste mir mein AG

Kundenfrage

geehrte Damen und Herren,
Und zwar musste mir mein AG Lohnfortzahlung leisten. Berechnet hat er es mit 30 Tagen. Also Gesammtbrutto durch 30. Ist es nicht so das das Gesamtbrutto durch die Arbeitstsge des Monats gerechnet wird mit den Tagen die Lohnfortzahlung zu leisten sind multipliziert wird?
Gepostet: vor 8 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihre beantworten.

Sofern Sie ein Monatsgehalt im Arbeitsvertrag vereinbart haben, ist die Berechnung des Arbeitgebers korrekt.

Anbei übersende ich Ihnen einen Link (ohne Gewähr) mit einem jeweiligen Rechenbeispiel:

https://www.wirtschaftswissen.de/personal-arbeitsrecht/gehalt-lohn/lohnabrechnung/entgeltfortzahlung-im-krankheitsfall-so-rechnen-sie-richtig/

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.

Also kann Mann meine Formel nicht nehmen? Brutto durch Arbeitstage mal die tage der Lohnfortzahlung?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.

Also kann Mann meine Formel nicht nehmen? Brutto durch Arbeitstage mal die tage der Lohnfortzahlung?

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

doch. Es sind beide Berechnungsmethoden möglich (Arbeitstage und Kalendertage). Die Entscheidung liegt beim Arbeitgeber.

Konnte ich Ihre Frage beantworten?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.

Im Vertrag steht Summe die in 12 gleichen raten zu zahlen ist. Das ist ja total unfair die Berechnung

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

das ist korrekt. Durch die unterschiedliche Berechnungsmöglichkeiten entstehen Abweichungen.

Ggf. finden Sie in dem für Sie geltenden Tarifvertrag eine Regelung, welche die Berechnungsmethode vorgibt.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht