So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 26582
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Bei einer Teilzeitbeschäftigung die zum 31.10.2016 beendet

Kundenfrage

Bei einer Teilzeitbeschäftigung die zum 31.10.2016 beendet ist, sollte ich noch 16 Std an zwei Tagen arbeiten. Bis heute denn 25.10.2016 bin ich Krank geschrieben. Letzte Woche Mittwoch den 19.10.16 wäre mein letzter Arbeitstag gewesen. Am Freitag rief mich mein Chef an , ich müsste noch ein paar Stunden arbeiten. Oder mich weiterhin krank schreiben lassen. Ist das wirklich so?
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, das ist nicht so.

Wenn Sie krank sind, dann sind Sie aufgrund Ihrer Erkrankung von Ihrer Arbeitspflicht entbunden. Sie bekommen nach dem EFZG Ihr Gehalt ohne die Arbeitsleistung nach Ihrer Gesundung nachholen zu müssen.

Wenn also am 19.10. Ihr letzter Arbeitstag gewesen wäre, dann müssen Sie nach Ihrer Gesundung keinerlei Arbeitsleistng mehr erbringen.

Eine Ausnahme besteht allenfalls dann, wenn zu Beginn Ihrer Erkrankung der Arbeitsplan, also der Zeitpunkt Ihres Arbeitseinsatzes (Tag Uhrzeit) noch nicht festgelegt wurden. In diesem Falle könnte Ihr Chef nach Ihrer Gesundung den Arbeitseinsatz natürlich noch bis 31.10.2016 bestimmen mit der Folge, dass Sie dann noch arbeiten müssen.

Wenn aber bei Ihrer Erkrankung festgestanden hat, dass am Mittwoch der letzte Arbeitstag gewesen wäre, dann müssen Sie die Arbeit nicht nachholen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Konnte ich Ihre Frage beantworten?