So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17095
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Mein Mann arbeitet seit Juni 2016 in einem kleinne Betrieb

Kundenfrage

Mein Mann arbeitet seit Juni 2016 in einem kleinne Betrieb und der AG stellt Abrechnungen aus wo der Nettobetrag von 1800 Euro verzeichnet ist aber auf das Konto zahlt er nur lädiglich 1000 Euro aus.
Das läuft jeden Monat so seit er dort angefangen hat zu arbeiten.
Was können wir tun?
Und haben wir ein Anrecht auf Prozess Übernahme.
Wir haben vier Kinder und ich (die Ehefrau) mache zur Zeit meine Ausbildung zur Altenpflegerin mit Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit.
MfG
Katharina
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer und Ihr Vertrauen in uns.

Mein Name ist Rechtsanwalt Steffan Schwerin und ich versuche Ihnen jetzt bei Ihrem Anliegen zu helfen. Bitte warten Sie einen Augenblick bis ich Ihre Frage überprüft habe und mit einer Antwort wieder auf Sie zukomme.

Können Sie mir solch einen Lohnzettel und ggf. auch den Arbeitsvertrag mal schicken?

Ich hoffe, ich habe die Informationen zur Verfügung gestellt Sie gesucht haben. Wenn Sie mit meinem Service zufrieden sind, geben Sie bitte eine positive Bewertung, damit ich für meine Arbeit bezahlt werden kann. Wenn nicht, lassen Sie es mich wissen, damit ich Ihnen vielleicht noch besser helfen kann. Vielen Dank.

Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte mit einer weiteren Frage an mich, um unser Gespräch fortzusetzen. Wenn Sie keine weitere Hilfe benötigen, bitten ich Sie meinen Dienst positiv zu bewerten.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen („Dem Experten antworten“) mehr haben.

Mit freundlichen Grüßen

Steffan Schwerin

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf. Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Die Abrechnung für Juni 16
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich hoffe sie können anhand dieser Unterlagen etwas dazu sagen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.

Danke.

Laut der Abrechnung sind ca. 1.700 netto auszuzahlen.

Hier wurden aber nur 1.000 Euro ausbezahlt??

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ja genau und für November und Dezember letzten Jahres wurden im Januar 16 auch nur 1000 Euro ausbezahlt.
Der Chef meinte immer nur : "ich werde die Schulden begleichen wenn es der Firma besser geht" bis jetzt ist aber noch nichts passiert.
Im gegenteil der Schuldenberg wehst immer höher.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Haben Sie ein Rat für uns wie wir vorgehen könnten?
Weil, wenn mein Mann kündigen würde, würde es für ihn bedeuten dass er das ALG1 erst nach drei Monaten kriegen würde.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sie müssen den Arbeitgeber anmahnen und das Geld notfalls einklagen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wer kommt dann für die Prozesskosten auf?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.

Die Gerichtskosten teilen Sie sich mit dem Arbeitgeber.

Anwalt zahtl jeder selbst.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Können wir den Arbeitgebereits in diesem Fall außerordentlich fristlos kündigen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.

Wenn der Arbeitgeber den Lohn nicht mehr zahlt, stellt dies auch einen wichtigen Grund nach § 626 BGB dar.

Man kann also darauf basierend auch den Arbeitsvertrag kündigen.

Der Arbeitgeber hingegen kann Ihnen deshalb nicht kündigen.