So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an a.merkel.
a.merkel
a.merkel, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 2255
Erfahrung:  LL.M. Eur
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
a.merkel ist jetzt online.

Hallo ich habe eine Frage Habe jetzt den Job gewechselt Und

Kundenfrage

Hallo ich habe eine Frage
Habe jetzt den Job gewechselt
Und mein Urlaub müsste ich nehmen
Hatte einen Vertrag von 40 std die Woche
Also 8 std
Jetzt haben die aber gerechnet 40 std geteilt durch 7 Tage mal den Urlaub ist das rechtens
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

darf ich fragen:

Wieviel Urlaubstage pro Jahr sind vereinabrt?

Wieviel Tage die Woche pro Woche haben Sie regulär gearbeitet, also z.B. Montag-Freitag?

Es geht vermutlich um Urlaub aus 2016. Wie lang waren Sie 2016 bei der urlaubsgewährenden Firma beschäftigt?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
War bei der Firma fast ein Jahr da
Also war 5 Tage und hatte 2 Tage frei.
Von Montag bis Sonntag aber nur 5 Tage war immer Wechsel hatte also noch 15 Tage Urlaub
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 9 Monaten.

Die Formel für anteiligen Jahresurlaub pro Monat ist folgende:

Gesamtjahresurlaub/ 12 Monate = Urlaubsanspruch pro Monat

Urlaubsanspruch pro Monat x gearbeitete Monate = anteiliger Jahresurlaub

´z. B. Sie haben im Arbeitsvertrag 30 Urlaubstage vereinbart, Sie arbeiten vom 1.1. bis 31.10. 2016, also 10 Monate in 2016:

30:12 = 2,5 Tage Urlaub pro Beschäftigungsmonat

2,5 x 10 = 25 Tage Urlaub, da Sie nur bis Ende Oktober bei der Firma beschäftigt gewesen sind.

Da ich weder Ihres Jahresurlaubsanspruch kenne (15 tage Urlaub ist ja nicht der Jahresurlaub, da dies mindestens 20 Tage sein müssten) und auch nicht bis wann Sie 2016 in der Firma gearbeitet haben, ist dies oben lediglich ein Beispiel, in dem Sie Ihre Werte selbst einsetzen können.

Offensichtlich wollte Ihr Arbeitgeber hier die durchschnittliche tägliche Arbeitszeit berechnen, um Ihnen dann vermutlich den Resturlaub auszuzahlen. Der Fehler ist, dass der Arbeitgeber von einer 7 Tage Arbeitswoche ausgeht, obwohl Sie nur 5 Tage pro Woche arbeiten. Um Ihre durchschnittliche Arbeitszeit auszurechen muss er also 40 Stunden geteilt durch 5 Arbeitstage rechen. (eine 7 Tage Arbeitswoche wäre auch rein rechtlich nach dem Arbeitszeitgesetz unzulässig.

Fazit: Die Berechnung des Arbeitgebers ist falsch. Selbst wenn die Arbeitstage auf unterschiedliche Wochentage fallen, muss berücksichtigt werden, dass Sie nur 5 Tage arbeiten.

Haben Sie nnoch Verständnisfragen?

Wenn ja, dann tippen Sie diese in das Chatfenster ein.

Wenn nein, so darf ich um Bewertung bitten.

Klicken Sie hierfür auf 3-5 Sterne im Bewertungstool unterhlab des Chatfensters.

Vielen Dank!

Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie zur gelesenen Antwort noch eine Verständnisfrage?

Wenn nicht, so darf zur Abgabe der noch ausstehende Bewertung auffordern.

Klicken Sie hierfür auf 3-5 Sterne im Bewertungstool unterhalb des Chatfensters.

Dies ist erforderlich, damit der Portalbetreiber die Beratung schleißen kann.

Vielen dank!

Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. So kann die Beratung geschlossen werden. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht