So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 22870
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Arbeite 24/7. Ich hatte leider ein Unfall u bin krank

Kundenfrage

arbeite im Schichtbetrieb 24/7. Ich hatte leider ein Unfall u bin krank geschrieben. Nun habe ich gelesen das mit Lohnfortzahlung zusteht u auch die Schichten bezahlt werden müssen wo es Zuschläge gibt. Soweit so gut. Leider habe ich keinen Dienstplan abkopiert oder ähnliches wo ich nachweisen kann wann ich welche Schicht gehabt hätte. Leider finde ich dazu im Netz nix, wie es sich da verhält? Hab ich da jetzt Pech gehabt oder gibt es da eine andere Lösung?

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

In der Tat hat Ihr AG Ihnen nach § 3 Entgeltfortzahlungsgesetz aufgrund Ihrer erkrankungsbedingten Arbeitsunfähigkeit Entgeltfortzahlung zu leisten.

Die Lohnfortzahlung schließt auch Sonderzahlungen wie Schichtzulagen, Sonn- und Feiertagszuschläge ein.

Sie können daher auch Ihre Schichtzulagen einfordern.

Die Schichten müssen Sie im Übrigen nun auch nicht konkret nachweisen, denn anhand der Lohnunterlagen, die Ihr AG (bzw. dessen Lohnbuchhaltung) führt, kann jederzeit der Nachweis geführt werden, dass Sie die Schichten gearbeitet haben.

Sie können daher verlangen, dass Ihnen diese im Rahmen der von Ihnen zu beanspruchenden Entgeltfortzahlung vergütet werden!

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo.

Da bin ich erstmal beruhigt. Wird da der Durchschnitt der letzten Monate genommen oder wie läuft das? Weiß ja nicht wie viel Nachtschichten ich z.b im September gehabt hätte.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ja, maßgeblich ist nach § 4 EntgeltfortzahlungsG Ihr regelmäßiger (=durchschnittlicher) Lohn:

https://www.gesetze-im-internet.de/entgfg/__4.html

Geben Sie dann bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt