So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 4573
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bin zurzeit von

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich bin zurzeit im Bezug von Krankengeld. Nun teilte mir meine Kk mit, das aufgrund einer neuen Diagnose der AG wieder Lohnfortzahlung leisten muss. Soweit so gut. Bei der ersten Lohnfortzahlung war ich ja im Dienstplan eingeteilt, somit mussten auch die Zuschläge gezahlt werden aber halt versteuert. Nun bin ich ja im Plan nicht eingeteilt, also bekomme ich da nur mein Grundgehalt?
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihre Frage beantworten.

Die Höhe des Anspruchs auf Entgeltfortzahlung bestimmt § 4 Abs. 1 EFZG. Nach dem geltenden Entgeltausfallprinzip ist der Arbeitgeber verpflichtet, dem Beschäftigten die individuelle regelmäßige Arbeitszeit, die durch die Krankheit tatsächlich ausgefallen ist, zu vergüten. D. h. ein arbeitsunfähiger Arbeitnehmer hat Anspruch auf diejenige Vergütung, die er bezogen hätte, wenn er nicht erkrankt wäre.

Ggf. sind die Durschnittszuschlagswerte der letzten Monate zugrunde zu legen und mitabzugelten.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.

Wäre es sinnvoll einfach den Lohn zu nehmen den ich Zuletzt bekommen habe wo ich voll gearbeitet habe?

Weil ich kann ja schlecht nachweisen was ich jetzt für Zuschläge hätte weil ich im Dienstplan sicher nicht eingeteilt bin

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

dies können Sie durchaus ggü. Ihrem Arbeitgeber geltend machen.

Auf jeden Fall muss er mehr als das Grundgehalt bezahlen.

Konnte ich Ihre Frage beantworten?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht