So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 1348
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Meine frage: Seit 2004 Arbeite ich bei einer

Kundenfrage

Meine frage:
Seit 2004 Arbeite ich bei einer Reinigungsfirma,was mir bis dato spass gemacht hat.und ich meinen Job gerne ausgeübt habe zu jedem objekt wo ich eingesetzt wurde,stande ich parat.Da ich teilweise der vorarbeiterin ihre arbeit gemacht habe und auch frauen eingelernt habe,aber nicht entlohnt wurde gab es natürlich frust,und ich mich 2013 entschieden habe für andere Firma in einem Hotel zu arbeiten,mir wurde von meinem jetzigen arbeitgeber angeboten wenn es nicht klappt könnte ich zu jeder zeit zurück kommen,leider wurde ich als Lügnerin hingestellt,und somit habe ich das angebot der jetzigen Firma in anspruch genommen,somit hat er einen neu vertrag erstellt.Vor zwei wochen habe ich eine Abmahnung erhalten,weil ich eine Flasche nicht mit klipp deckel versehen habe,dieses Arbeitsverhältniss und vertrauen ist gebrochen gerne würde ich kündigen was mir aber abgeraden wird.ich hatte einen vorschlag gemacht eine gegenseitige trennung,und er mir eine abfindung von 2000,Euro zahlen möchte worauf ich aber nicht einverstanden bin.Und meine frage:Ist sowas gerecht fertigt?Darf dieser Arbeitgeber mir sich so verhalten,ich bin total entsetzt,es kann ja nicht sein das ich 12 jahre für diese firma mich krumm und bucklig gemacht habe und er ist schön aus dem schneider?Oder?
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

hat man Ihnen die 2000 EUR angeboten ? Wie hochist Ihr monatliches Bruttogehalt ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht