So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.

raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16750
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, wir betreiben für eine Münchner Grundschule eine

Kundenfrage

Hallo,
wir betreiben für eine Münchner Grundschule eine Mittagsbetreuung als Elterninitiative. Aufgrund der Mitarbeiterzahl sind wir ein Kleinbetrieb. Leider mussten wir jüngst einem Mitarbeiter nach elf Monaten Tätigkeitszeit bei uns kündigen, weil dieser sich nicht an Regeln der MB-Leitung (Aufsichtspflichten, Abläufe im täglichen Miteinander etc.) hielt und sich zudem gegenüber seinen Vorgesetzten teilweise respektlos verhielt. Am 12. Juli wurde ihm unter Beisein mehrerer Personen mündlich gekündigt, am 13. Juli wurde ihm die schriftliche Kündigung persönlich überreicht (Zeugen vorhanden). Der Mitarbeiter weigerte sich, die Empfangsbestätigung zu unterschreiben und monierte das falsche Datum der Kündigung. Und hier kommt der Haken: Versehentlich war die Kündigung auf den 12. August statt auf den 13. Juli datiert. Damit der Mitarbeiter zumindest ein volles Jahr in die Arbeitslosenversicherung einzahlen konnte, beendeten wir das Arbeitsverhältnis kulanterweise auf den 14. September - und nicht auf den 14. August, wie es rechtlich wohl möglich gewesen wäre.
Der Mitarbeiter hatte beim Überfliegen der Kündigung allerdings "13. Juli" gelesen und monierte, dass das Datum der Kündigung nicht mit dem Termin der Übergabe übereinstimmte. In einem persönlichen Gespräch mit dem Vorstand der Mittagsbetreuung kamen wir überein, dass die Kündigung unwirksam sei und wir ihm eine neue Kündigung mit richtigem Datum zustellen würden. Zudem sicherten wir ihm zu, ihn als eine Art Abfindung einen weiteren Monat zu beschäftigen. Damit auch wir eine Absicherung gegen neue Forderungen hatten, formulierten wir einen Auflösungsvertrag, wonach das Arbeitsverhältnis am 14. Oktober 2016 enden sollte. Der Mitarbeiter nahm den Vertrag nicht an und erhebt nun Kündigungsschutzklage.
Und jetzt die Frage: Ist die bereits überreichte Kündigung mit dem falschen Datum vom 12. August 2016 (statt 13. Juli 2016) und Kündigungsfrist zum 14. September 2016 noch rechtswirksam, obwohl sie mündlich annuliert wurde und in Bezug auf das Kündigungsdatum fehlerhaft ist? Und kann ich theoretisch die Kündigung vom 12. August 2016 wegen Formfehler zurückziehen und dem Mitarbeiter nun zum 31. August 2016 kündigen?
Herzliche Grüße
Daniela Zimmer
Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Kündigung kann zum 15. des Monats oder zum Monatsende greifen.

Hier wäre dann die Kündigung von Mitte Juli auf den 15. August zu datieren.

Wenn arbeitsvertraglich 4 Wochen vorgesehen sind als Frist kann man jetzt noch eine ordentliche Kündigung zum 31.08. übergeben.

Aufgrund der Vorstandsentscheidung dürfte die ursprüngliche Kündigung aber hinfällig sein.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und stehe für Rückfragen jederzeit gern zur Verfügung.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen („Dem Experten antworten“) mehr haben.

Mit freundlichen Grüßen

Steffan Schwerin

Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1311
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1311
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1255
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Schiessl Claudia

    Schiessl Claudia

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1796
    Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    497
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    264
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/rafork/2012-2-16_121835_RF2500x500.64x64.jpg Avatar von ra-fork

    ra-fork

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    262
    Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht