So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 22087
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

es geht darum in meiner Firma wo ich arbeite bin ich

Kundenfrage

es geht darum in meiner Firma wo ich arbeite bin ich maschinenführer einer Plattensäge heute kam mein Chef zu mir. Ich bin öfter auf dem klo und so zwischen 8-15min ganz unterschiedlich da ich mit meiner Verdauung immer wieder leichte probleme habe dazu muss ich sagen manchmal bin ich 3-4 mal am tag auf dem klo manchmal gehts aber auch gut und ich bin gar nicht oder nur 1 mal das Problem ist er Kamm heute zu mir und hat mir unterstellt das ich das absichtlich mache und auch weil ich mein Handy meistens dabei habe wegen dem aufs Klo gehe bzw das ich eine schlechte arbeit Motivation hätte obwohl das nicht so ist (überstundenkonto ist voll und ich verschieben sogar nach Absprache meine pausen für dringende aufträge). Ich hab im versucht zu erklären das ich nichts dafür kann und das ich mich so gut wie möglich zusammenreiße um das so gut wie möglich im Zaum zu halten aber das funktioniert natürlich nicht immer aber das hat in nicht interesiert und er hat mir jetzt angedroht das wenn ich das nicht ganz abstellen demnächst eine Abmahnung bekomme was kann ich tun weil ich wirklich alles dafür tu das das nicht mehr vorkommt und leider kann ich manchmal auch nicht nachweisen das ich nicht so oft auf dem klo bin oder so lange wie er mir das immer unterstellt.

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Eine gegen Sie ergehende Abmahnung wäre unrechtmäßig, und eine solche Abmahnung könnte von Ihnen umgehend zurückgewiesen werden.

Die Erteilung einer Abmahnung kommt ausschließlich bei schweren Verletzungen der dem AN obliegenden arbeitsvertraglichen Pflichten in Betracht.

Schon daran fehlt es hier ersichtlich, denn wenn Sie unter den geschilderten Verdauungsstörungen leiden, und wenn Sie als Folge dessen die Toilette aufsuchen müssen, so liegt eine organische Funktionsstörungen vor, die Sie überhaupt nicht beeinflussen können und die Sie deshalb umso weniger rechtlich zu vertreten haben.

Es fehlt also schon von vornherein an der Verletzung arbeitsvertraglicher Pflichten, die aber Voraussetzung für eine Abmahnung ist.

Sollte dennoch gegen Sie eine Abmahnung ergehen, so können Sie diese ohne weiteres zurückweisen und deren Entfernung aus der Personalakte verlangen. Sollte Ihr AG dieser Aufforderung nicht Folge leisten, so können Sie Klage zum Arbeitsgericht führen. Der AG würde dann verurteilt werden, die Abmahnung unverzüglich aus der Personalakte zu entfernen.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

llte ich vieleicht besser noch zum Arzt gehn und mir irgendwie so ein atest ausstellen lassen oder müsste es auch ohne gehn?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ja, das würde die Angelegenheit sicher vereinfachen und Ihrem Chef den Wind aus den Segeln nehmen. Ich rate Ihnen hierzu ausdrücklich an!

Geben Sie bitte nunmehr abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung in Anspruch genommen.

.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die von Ihnen in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht