So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 26891
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind ein Handwerksbetrieb

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir sind ein Handwerksbetrieb mit 3 Mitarbeitern. Ein Mitarbeiter beschäftigt seit 06/1995 ist seit Oktober 2014 krank.
2 x Hüft OP. Wiedereingliederung 24.08.- 11.09.2015, danach DaumenOP, Wiedereingliederung 19.02.-04.03.16 - Urlaub - zum 01.04.16 in Rente. Für 2015 erhält er Urlaub. Frage: müssen wir nun den Urlaub mit 30 Tagen abrechnen, wie bei uns vergeben oder nach dem gesetzlichen Mindesturlaub 20 Tage / Jahr?
Vielen Dank.
A Haas
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Grundsätzlich müssen Sie dem Mitarbeiter nach § 7 IV BUrlG den Urlaub abgelten. Das bedeutet, Sie müssen grundsätzlich den Urlaub mit 30 Tagen abrechnen. Eine Ausnahme besteht aber dann wenn Sie im Arbeitsvertrag den gesetzlichen Mindesturlaub und den vertraglichen Zusatzurlaub aufgesplittet haben. In diesem Falle müssen Sie nur den gesetzlichen Mindesturlaub abgelten. Voraussetzung für eine Abgeltung ist natürlich weiter, dass der Mitarbeiter den Urlaub 2015 nicht nehmen konnte. Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach. Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten. Mit freundlichen Grüßen Hans-Georg SchiesslRechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,konnte ich Ihnen behilflich sein?Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie, Sterne) sehr freuen.Ansonsten fragen Sie gerne nach! Mit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt