So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod .
daniela-mod
daniela-mod , JustAnswer Staff
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 27
Erfahrung:  JustAnswer Support Staff
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Was gegen Mobbing meiner Vorgesetztin unternehmen

Kundenfrage

Was kann ich gegen das Mobbing meiner Vorgesetztin noch unternehmen, wenn ich meinem Chef schon mehrfach darüber in Kenntnis gesetzt haben und er nichts unternimmt?

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme. Sofern Sie Opfer von Mobbing-Attacken durch Ihre Vorgesetzte geworden sind, ist Ihr Chef arbeitsvertraglich verpflichtet, sich schützend vor Sie zu stellen, um weiteres Mobbing zu unterbinden! Ihr Chef als Arbeitgeber tirfft nämlich auf der Grundlage des mit Ihnen bestehenden Arbeitsvertrages eine Schutz- und Fürsorgepflicht. Diese verpflichtet ihn, Ihre berechtigten und schutzwürdigen Belange und Interessen zu schützen und zu verteidigen. Dies gilt in besonderem Maße in Fällen von Mobbing - der Arbeitgeber hat hier alles zu unternehmen, um den Arbeitnehmer vor Mobbing zu schützen, auch und gerade, wenn das Mobbing von Vorgesetzten des Arbeitnehmers ausgeht! Ich rate Ihnen daher an, erneut das Gespräch mit Ihrem Arbeitgeber zu suchen und diesen unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage zu umgehendem Tätigewerden aufzufordern. Ziehen Sie zu diesem Gespräch Kollegen hinzu, die das Mobbing bezeugen können und möglichst auch ein Mitglied des Betriebsrates (sofern in Ihrem Unternehmen ein solcher besteht). Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Sterne/Smileys), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.Vielen Dank!Mit freundlichen GrüßenKristian HüttemannRechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswerKristian HüttemannRechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.


bitte wenden Sie sich an den Kundendienst unter *****@******.*** oder Tel.: 0800(###) ###-####


Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto

JACUSTOMER-h3e4l091- an oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.


Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht