So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 26999
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Eine gute Freundin war für 6 Wochen in Spanien und hat nach

Kundenfrage

Eine gute Freundin war für 6 Wochen in Spanien und hat nach ihrer Rückkehr eine Kündigung von ihrem Arbeitgeber erhalten, die aber schon vor 4 Wochen geschrieben wurde.
Hat meine beste Freundin eigentlich nach Rückkehr aus ihrem Urlaub noch irgendwelche Möglichkeiten sich gegen eine ( nach ihrer Einschätzung ) sozialungerechtfertigten Kündigung zu wehren und wie sollte Sie sich verhalten?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Ratsuchende,
haben Sie vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Das Bundesarbeitsgericht hat einen solchen Fall bereits entschieden.
Nach Ansicht des BAG gilt die Kündigung des Arbeitgebers auch dann als zugegangen soweit sich der Arbeitnehmer aufgrund seines Urlaubs im Ausland befunden hat. Dies soll sogar dann gelten wenn der Arbeitgeber vom Auslandsaufenthalt gewusst hat (Urteil vom 16.03.1988 - 7 AZR 587/87 | BGB § 130).
Allerdings kann Ihre Freundin nach § 5 KschG einen Antrag auf Zulassung der verspäteten Kündigungsschutzklage stellen.
Wenn die Kündigung im Urlaub zugestellt wurde und der Arbeitnehmer erst nach Ablauf der Klagefrist aus dem Urlaub zurückgekehrt ist, dann lässt die Rechtsprechung auch eine verspätete Kündigungsschutzklage zu.
Ihre Freundin sollte also sofort sich zum Arbeitsgericht begeben, Kündigungsschutzklage erheben und einen Antrag auf zulassung der verspäteten Klage nach § 5 KSchG stellen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt