So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 3522
Erfahrung:  Lanjährige praktische Tätigkeit als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Mein Arbeitgeber hat mir mein Gehalt gekürzt statt 714 hat

Kundenfrage

Mein Arbeitgeber hat mir mein Gehalt gekürzt statt 714 hat er mir nur 87€ bewiesen. Er sagt auf grund nicht vorhanderen AUs( diese sind aber vorhanden). Ich hab meine Aus nun nnochmal per mail geschickt und auch den Dienstplan der von der PDL mit geschrieben wurde. Nun höre ich nichts mehr wie verfahre ich jetzt am besten?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Wenn Ihr Arbeitgeber Ihnen nicht das volle Gehalt bezahlt, werden Sie letztlich nicht umhin kommen, Ihren Gehaltsanspruch beim Arbeitsgericht anhängig zu machen. Sie müssten Ihren Arbeitgeber also auf Zahlung verklagen. So eine Klage können Sie auch selbst einreichen. Die Rechtsantragsstelle des Arbeitsgerichtes wird Ihnen dabei helfen.

In dem Arbeitsgerichtsprozess wird dann geprüft, ob die Kürzung seitens des Arbeitgebers rechtmäßig ist.

Sie sollten Ihren Arbeitgeber nochmals zur Zahlung des ausstehenden Gehalts auffordern und eine Zahlungsfrist setzen und ankündigen, dass Sie eine Klage einreichen werden, falls nicht gezahlt wird.

Vielleicht könnten Sie sich auch vorher mit Ihrem Anliegen an den Betriebsrat wenden, sofern es in Ihrem Betrieb einen gibt.

Bitte fragen Sie nach, falls noch Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Lt meinen Arbeitgeber ist es rechtens,da er meint er hat die Au nicht. Diese habe ich nun nochmal per Mail gesendet und meinen Dienstplan da sie danach anfingen mir freie Tage als Minusstunden zu zählen. Ist das rechtens?

Ich habe meinem Arbeitgeber eine Frist gesetzt bis Montag habe allerdings auf Nachfragen keine Antwort mehr erhalten. Reicht das aus und sollte ich jetzt bis Montag abwarten?

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke für Ihre Rückmeldung.

Wenn die AUs vorliegen, ist der Arbeitgeber nicht berechtigt, Ihr Gehalt zu kürzen oder Minusstunden aufzuschreiben.

Sie müssen den Fristablauf abwarten. Sollte der Arbeitgeber nicht reagieren, könnten Sie eine Klage einreichen.

Bitte fragen Sie nach, falls noch Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht