So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAWeidmann.
RAWeidmann
RAWeidmann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 179
Erfahrung:  Mein Schwerpunkt liegt in der Vertretung von Arbeitnehmern.
78618188
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RAWeidmann ist jetzt online.

Mein chef zahlt mir meine Überstunden, Urlaub sowie meinen

Kundenfrage

Mein chef zahlt mir meine Überstunden, Urlaub sowie meinen Mutterschaftgeld nicht
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RAWeidmann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** auf dem Gebiet des Arbeitsrechts. Gestatten Sie mir hierzu eine Rückfrage:
- Gibt es in Ihrem Arbeitsvertrag eine Reglung zu Überstunden oder zu einem Stundenkonto?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Im Arbeitsvertrag steht, dass die überstd.ausgezahlt werden

Experte:  RAWeidmann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchende,
vielen Dank ***** ***** Rückmeldung, gestatten Sie mir noch eine Rückfrage. Haben Sie schon einen Bescheid der Krankenkasse über Mutterschaftsgeld? Evtl. ab dem 27.09.2015?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ja...er bekommt das Geld von der kk wieder durch die Umlage 2..

Experte:  RAWeidmann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Ratsuchende,
vielen Dank ***** ***** Antworten. Zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:
1. Eine Auszahlung des Urlaubs kommt nur in Betracht, wenn das Arbeitsverhältnis schon beendet ist. Da Sie derzeit noch beschäftigt sind, müssen Sie den Urlaub nehmen.
2. Das Mutterschaftsgeld muss er Ihnen natürlich nach Mutterschaftsgesetz auszahlen. Wenn er sich nicht von selbst bereit erklärt, empfehle ich Ihnen dieses Geld schriftlich geltend zu machen. Falls er hierauf nicht reagiert oder die Zahlung ablehnt, dürfte eine Klage beim Arbeitsgericht zu platzieren sein.
3. Die Überstunden sind nach Ihrem Arbeitsvertrag in Verbindung mit §§ 611, 612 BGB mit Ihrem üblichen Stundenlohn auszugleichen. Hierzu empfehle ich Ihnen zunächst, alle Überstunden mit Zeiten und Tätigkeiten zu notieren. Das Arbeitsgericht verlangt so eine Aufstellung. Sodann empfehle ich Ihnen, die Überstunden unbedingt so schnell wie möglich schriftlich geltend zu machen. Falls Ihr Arbeitgeber die Überstunden auch dann nicht ausgleicht, dürfte ebenfalls eine Klage beim Arbeitsgericht zu platzieren sein.
Experte:  RAWeidmann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Ratsuchende,
falls Sie Nachfragen haben, bitte ich diese zu stellen. Anderenfalls freue ich mich über eine 3 (***) bis 5 (*****) Sterne-Bewertung.