So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an a.merkel.
a.merkel
a.merkel, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 2266
Erfahrung:  LL.M. Eur
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
a.merkel ist jetzt online.

Ich habe eine Abmahnung bekommen,weil ich meinen Arbeitgeber

Kundenfrage

Ich habe eine Abmahnung bekommen,weil ich meinen Arbeitgeber nicht nach 3 Tagen ein Ärztliches Attest vorgrgelegt habe. Am 29.09. 2015 bin ich von der Arbeit aus zum Hausarzt geganen, welcher mich gleich ans Kinikum verwies. Ich bin über die Notaufnahme gleich in stationäre Behandlung gekommen. Nach allen Untersuchungen habe ich mich dann telefonisch bei meinem Vorgesetzten per Whatsapp gemeldet und Ihm mitgeteilt, dass ich mich im Krankenhaus befinde. Nach meiner Entlassung , am 07.10.2015 habe ich vom Klinikum eine Bescheinigung für den Aufenthalt dort bekommen. Mit dem Vermerk, dass eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung während einer stationären Behandlung unzulässig sei.
Ist nun eine Abmahnung gerchtfertigt?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich beantworte Ihre Frage aufgrund Ihrer Angaben folgendermaßen:

Zuständig für die Ausstellung einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bei stationären Aufenthalt ist der Hausarzt, der die stationäre Einweisung veranlasst. Statt des Eintragens eines Datums, muss Stationäre Einweisung eingetragen werden. Diese AU ist dann fristgerecht dem AG vorzulegen.
Das Krankenhaus stellt keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung aus, sondern eine Bescheinigung über die stationäre Aufnahme und dem Krankenhausaufenthalt aus. Eine solche Bescheinigung kann auch schon während des Aufnethaltes angefordert werden und dem AG ersatzweise für die AU, jedoch fristgerecht vorgelegt werden. In Ihrem fall hätte diese am 3.10.2015 dem AG vorliegen müssen.

Es tut mir leid Ihnen keine positivere Auskunft geben zu können, aber die Abmahnung wegen nicht bzw. verspäteter Vorlage ist gerechtfertigt.

Haben Sie noch Verständnisfragen?

Wenn nein, so darf ich um bewertung bitten. Klicken Sie hierfür auf ein lachendes Smiley im Bewertungtool.

Der
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 1 Jahr.
Haben Sie noch Verständnisfragen?

Wenn nein, so darf ich um bewertung bitten. Klicken Sie hierfür auf ein lachendes Smiley im Bewertungtool.

Vielen Dank!
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Leser,

haben Sie zu der gelesenen Antwort noch eine Verständnisfrage?

Was steht einer abschließenden Bewertung, der in Anspruch genommenen Dienstleistung im Wege?

Wenn nein, darf ich an die noch ausstehende Bewertung erinnern.
Klicken Sie heirfür auf ein lachendes Smiley/Stern im Bewertungtool.

Vielen Dank!
Experte:  a.merkel hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Leser,

Was steht einer abschließenden Bewertung, der in Anspruch genommenen Dienstleistung im Wege?

Ich darf wiederholt an die noch ausstehende Bewertung erinnern und sie auffordern diese nunmehr vorzunehmen.

Klicken Sie hierfür auf ein lachendes Smiley/Stern im Bewertungtool.