So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 26896
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Gestern habe ich, nachdem ich seit 1 Woche aus einer Kurz zu

Kundenfrage

Gestern habe ich, nachdem ich seit 1 Woche aus einer Kur zurück bin, wegen einer Erschöpfungsdepression, von meinem Arbeitgeber die Kündigung bekommen. Darin steht "...Arbeitsvetrag vom 28.08.2014 zum 30.09.2015, höchst hilfsweise zum nächst möglichen Zeitpunkt." Ohne Angabe von Gründen, mündlich hieß es, wegen Umstrukturierung der Abteilung (die aus mir und meinem Chef besteht) Unsere Firma hat mit mir 5 Angestellte. Nun meine Frage, ob diese Kündigung überhaupt rechtens ist und ob ich irgendetwas dagegen tun kann, da es im Vorfeld auch keinerlei Gespräche, Abmahnungen oder ähnliches gegeben hat. Viele Grüße BWE

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
haben Sie vielen Dank ***** ***** Anfrage
wenn die Firma mit Ihnen 5 Angestellte hat, dann fallen Sie leider nicht unter das Kündigungsschutzgesetz. Das bedeutet, der Arbeitgeber kann Ihnen kündigen ohne dass überprüft werden kann ob die Kündigung sozial gerechtfertigt ist oder nicht.
Leider kann Ihnen auch während einer Krankheit oder Kur gekündigt werden.
Soweit die Kündigung schriftlich erfolgt ist und vom Arbeitgeber unterzeichnet wurde, ist die Kündigung daher leider rechtens.
Rechtlich können Sie gegen die Kündigung nicht erfolgreich vorgehen. Sie können allenfalls das Gespräch mit dem Arbeitgeber suchen und versuchen diesen umzustimmen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
konnte ich Ihnen behilflich sein?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie, Sterne) sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt