So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16574
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Habe eine Aufhebungsvereinbarung gekrigt

Kundenfrage

habe eine Aufhebungsvereinbarung gekrigt. Bin mit meine Situation unzufrieden. Grund vom Arbeitgeber Seite war - nidrigeres Arbeitstempo, nicht gutes Deutsch und nicht Umsetzen können von Instruktionen. Ich darüber habe eine andere Meinung. Wie hätte ich mich verhalten können um den Arbeitsplatz doch zu erhalten.

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.
Darf ich fragen, ob Si schon unterschrieben haben ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ja

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 1 Jahr.
Dann bleibt Ihnen nur noch, die Aufhebungsvereinbarung anzufechten , Wenn der Arbeitgeber gedroht hat, dass er sie kündigen wird wenn Sie diese nicht unterschreiben. Denn alleine das man ein niedriges Arbeitstempo hat rechtfertigt keine Kündigung. Hier muss erst einmal eine Abmahnung erfolgen.
Sie haben die Aufhebungsvereinbarung da wahrscheinlich zu Unrecht unterschrieben, und können diese anfechten, wenn sie vom Arbeitgeber unter Druck gesetzt worden. Damit können Sie diese Vereinbarung dann beseitigen.
Sie begeben sich am besten zum Fachanwalt für Arbeitsrecht vor Ort, denn seitdem sie diese Vereinbarung unterschrieben haben ist wohl schon einige Zeit vergangen.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, Sie haben sich meine Antwort zwischenzeitlich angesehen, jedoch noch nicht positiv bewertet. Bitte teilen Sie mir, mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht. Ich werde Ihnen umgehend behilflich sein. Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht