So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Anwaltskanzlei ...
Anwaltskanzlei Frischhut
Anwaltskanzlei Frischhut, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 102
Erfahrung:  Abgeschl. Fachanwaltslehrgang Miet- und Wohnungseigentumsrecht
85307431
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Anwaltskanzlei Frischhut ist jetzt online.

Ich arbaite zeith 1.08.2014 in restaueant gastronomi auf450

Kundenfrage

ich arbaite zeith 1.08.2014 in restaueant gastronomi auf450 basis von 1.08.2014 bis 28.02.2015 und zeith1.03.2015 bin ich ubernommen bei 100 st. monatlich teilzeith 850euro.bruto neto 650euro am 9.04.2015habbe die grippe gehabt nach 4 tage bin ich gekundigt worden mit rückwirkung fristlos von 1.03.2015 fristgerecht zum 30.04.2015 ich habbe keine tag gefehlt und bin auch krank zu arbeith gegangen heute ist dein 5.05.2015 und der schef sicht mir nicht der arbeitslohn ich habbe als teller wascher gearbeitet fur aine kantinne meinne gelenk hat sich verschobben ich mus zu operation,ich wil weiter arbaiten und nicht abhengig vom stadt ich habbe rümmenische statburgerschaft ich kenne nicht meinnewirchlige rechten was sol ich mcachen ich bedanke ***** ***** ihre hilffe ..her enache ds
anke
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

nein ich habbe eine schnele antwort erwartet und nicht in par tage ich mus mainne zalung kündigen morgen mus ich eine anwalt dringend besuchen sie habben aine schnele antwort versprochen durch e-mail

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

nein ich habbe eine schnele antwort erwartet und nicht in par tage ich mus mainne zalung kündigen morgen mus ich eine anwalt dringend besuchen sie habben aine schnele antwort versprochen durch e-mail danke enache

Experte:  Anwaltskanzlei Frischhut hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte/r Fragesteller,
gern beantworte ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage der mir vorliegenden Informationen wie folgt:
Ihren Angaben zur Folge haben Sie vier Tage nach dem 09.04.2015, mithin am 13.04.2015 eine Kündigung erhalten.
Eine "rückwirkende Kündigung" kommt von vornherein nicht in Betracht. Ihre kurzfristige krankheitsbedingte Arbeitsunfähigkeit kommt als Kündigungsgrund ebenfalls nicht in Frage.
Da Ihr Arbeitsverhältnis erst seit dem 01.03.2015 besteht, könnte jedoch eine Probezeit vereinbart worden sein. Hierzu müssten Sie zunächst prüfen, ob in Ihrem Arbeitsvertrag eine solche Probezeit vereinbart wurde.
Falls dies nicht der Fall ist, so könnte eine Kündigung, nach den mir bislang vorliegenden Informationen unwirksam sein.
Ihr Arbeitsverhältnis müsste jedoch länger als sechs Monate bestehen (§ 1 Abs. 1 KSchG), damit das Kündigungsschutzgesetz zur Anwendung gelangt und der Kündigungsschutz greift. Die Möglichkeit einer Kündigungsschutzklage dürften Sie daher nicht haben. Dennoch könnten Sie beim Arbeitsgericht die Wirksamkeit Ihrer Kündigung prüfen lassen., denn auch wenn das Kündigungsschutzgesetz nicht anwendbar ist, darf eine Kündigung nicht willkürlich erfolgen, vgl. BAG, Urteil vom 21.2.2001, Az.: 2 AZR 15/00.
Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.
Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.
Mit freundlichen Grüßen
Mikio A. Frischhut
Rechtsanwalt
Experte:  Anwaltskanzlei Frischhut hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte/r Fragesteller,
sollten Sie noch Nach- und/oder Verständnisfragen haben, so können Sie diese nun stellen. Gerne beantworte ich Ihnen diese umgehend.
Sollte dies nicht der Fall sein, so bitte ich nunmehr höflich um eine positive Bewertung, so dass die Vergütung ermöglicht wird.
Mit freundlichen Grüßen
Mikio A. Frischhut
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht