So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod .
daniela-mod
daniela-mod , JustAnswer Staff
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 30
Erfahrung:  JustAnswer Support Staff
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

wie kann ich meinen Ausbildungsvertrag sofort kündigen

Kundenfrage

wie kann ich meinen Ausbildungsvertrag sofort kündigen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.
Darf ich fragen:
Wie alt sind Sie? Wie lange sind Sie in dem Betrieb beschäftigt? Welche wichtigen Gründe für die Kündigung haben Sie?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ich bin 26 Jahre alt.

Ich mache seit 2013 meine Ausbildung in diesem Betrieb.

Zur Zeit befinde ich mich im zweiten Lehrjahr.

Gründe:

- Mein Chef zahlt mir meine Ausbildungsvergütung nicht wie im Vertrag vereinbart zum 1ten im Monat. Er splittet den Betrag. 409€ zum ersten und den rest wenn er die Abrechnungen für die gesellen macht (um den 15ten rum). trotz mehrfacher ansprache das ich meine Rechnungen zahlen muss ist er nicht bereit dies zu ändern.

- Ich bekomme auf meiner Abrechnung persönliche abzüge weil ich verschlafen habe und 2 tage in der schule gefehlt habe. Hierfür erhilt ich keine Abmahnung sondern einen abzug von 177€.

- Das verhalten mir gegenüber ist nach der Weihnachtsfeier schwer beschädigt. Nur weil ich meine Meinung äußern wollte sagte er zur mir das ich meine fresse halten solle sonst könne ich mich verpissen.

- Wenn ich nicht samstags arbeiten komme krieg ich so sprüche wie: du musst wissen was dir wichtiger ist dein Job oder deine Freizeit.

- Ich leiste überstunden ohne Bezahlung und ausgleich.

Ich habe oft versucht mit ihm drüber zu sprechen. Aber immer wieder hat er mir mit einem aufhebungsvertrag gedroht.

Jetzt wo ich eine neue stelle habe geht er nicht drauf ein.

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
vielen Dank, ***** ***** Nachtrag.
Die Kündigung ist in Paragraph 22 des Berufsbildungsgesetzes geregelt:ä
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis
§ 22 Kündigung
(1) Während der Probezeit kann das Berufsausbildungsverhältnis jederzeit ohne Einhalten einer Kündigungsfrist gekündigt werden.
(2) Nach der Probezeit kann das Berufsausbildungsverhältnis nur gekündigt werden
1.
aus einem wichtigen Grund ohne Einhalten einer Kündigungsfrist,
2.
von Auszubildenden mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen, wenn sie die Berufsausbildung aufgeben oder sich für eine andere Berufstätigkeit ausbilden lassen wollen.
(3) Die Kündigung muss schriftlich und in den Fällen des Absatzes 2 unter Angabe der Kündigungsgründe erfolgen.
(4) Eine Kündigung aus einem wichtigen Grund ist unwirksam, wenn die ihr zugrunde liegenden Tatsachen dem zur Kündigung Berechtigten länger als zwei Wochen bekannt sind. Ist ein vorgesehenes Güteverfahren vor einer außergerichtlichen Stelle eingeleitet, so wird bis zu dessen Beendigung der Lauf dieser Frist gehemmt.
Sie können also ihr Arbeitsverhältnis fristlos kündigen. Allerdings muss diese Kündigung schriftlich erfolgen und Sie müssen den wichtigen Grund, der sie zu der Kündigung veranlasst angeben.
Zudem besteht die Besonderheit, dass Ihnen dieser wichtige Grund nicht länger als zwei Wochen bekannt sein darf
Auf das Verhalten bei der Weihnachtsfeier können Sie sich also nicht mehr berufen.
Vielmehr muss es ein Grund sein der weniger als zwei Wochen zurückliegt, sonst ist die Kündigung unwirksam.
When Sie so einen Grund haben, dann können Sie schriftlich können, und müssen in der Kündigung den Kündigungsgrund angeben. Achten Sie darauf, das Kündigungsschreiben zu unterschreiben und es muss ihrem Lehrherrn nachweislich zu gehen, d.h. sie müssen nachweisen können dass er es tatsächlich bekommen hat
Sie können weiterhin kündigen, wenn Sie die Berufstätigkeit aufgeben oder sich für eine andere Ausbildung entscheiden wollen.
Dann besteht natürlich diese Zweiwochenfrist nicht.
Bitte fragen Sie nach noch etwas unklar sein sollte.
Wenn ich helfen konnte würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.
So wird meine Arbeit für sie bezahlt und sie leisten damit einen wichtigen Beitrag dass dieser Service für Sie weiterhin zu Verfügung steht
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Für mich ist es ein wichtiger grund das er mich immer wieder schlecht darstellt. Er hat mich letzte Woche noch als blender dargestellt und macht mich damit vor allen runter. Desweiteren hat er mir wieder nicht meine Vergütung voll bezahlt und der persönliche abzug von 177€ ist auch erst diese Woche gewesen

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchende,
Ja, dies sind alles wichtige Gründe , die zu einer Kündigung berechtigen.
Schreiben Sie eine Kündigung.
Zählen Sie die Gründe in der Kündigung möglichst genau und detailliert aus
Achten Sie auf die 14 Tage Frist. Achten Sie darauf, dass sie den Zugang der Kündigung beim Lehrherrn nachweisen können
Wenn ich helfen konnte würde ich mich über einen Klick auf einen lachenden Smiley sehr freuen
Vielen Dank
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, wie ich sehe haben Sie sich meine Antwort zwischenzeitlich angesehen.
Wenn Sie noch Fragen haben sehr gerne.
Wenn ich Ihnen helfen konnte werde ich durch einen Klick auf einen lachenden Smiley bezahlt. Die Bezahlung der Experten sorgt dafür, dass wir Ihnen auch am Wochenende Tag und Nacht für Ihre Fragen zur Verfügung stehen
Vielen Dank
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Sie Ihre o.a. Frage nun beantwortet erhalten haben.

Bei weiteren Fragen an unseren Experten nutzen Sie bitte den Button "dem Experten antworten", andernfalls geben Sie bitte Ihre Bewertung ab. Vielen Dank.

Gern können Sie sich mit uns in Verbindung setzen unter "[email protected]" oder "Tel.: 0800(###) ###-####quot; Montag bis Freitag von 10:00-18:00. Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team