So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Ich bin von meiner Firma für den Zeitraum vom 01.11.2014 bis

Kundenfrage

Ich bin von meiner Firma für den Zeitraum vom 01.11.2014 bis 30.03.2015 zum Winterdienst verpflichtet worden. Wenn es Räum - und Streuarbeiten gibt bekomme ich die bezahlt. Ich bin aber verpflichtet eigenverantwortlich Wetter / Wetterbericht zu verfolgen und stehe so permanent unter "Rufbereitschaft" - diese wird nicht bezahlt !! Ich denke aber , dasz die Rufbereitschaft auch zu bezahlen ist , oder ? MfG

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Auf Ihr Anliegen gehe ich wie folgt ein:
Ruf­be­reit­schaf­ten zählen rechtlich nicht als Ar­beits­zeit im Sin­ne des Ar­beits­zeit­ge­set­zes (Arb­ZG). Als Ar­beit im Sin­ne des Arb­ZG gilt nur die sog. Her­an­zie­hungs­zeit, al­so die Zeit, die der Ar­beit­neh­mer während ei­ner Ruf­be­reit­schaft tatsächlich an sei­nem Ar­beits­platz mit sei­ner Ar­beit ver­bringt.
Da Zei­ten der Ruf­be­reit­schaft den Ar­beit­neh­mer im Ver­gleich zur nor­ma­len Vol­l­ar­beit, aber auch im Ver­gleich zum Be­reit­schafts­dienst we­ni­ger stark be­las­ten, besteht nicht der gleiche Vergütungsanspruch, wie für die mormale Arbeitszeit.
Üblich ist meist eine pauschale Vergütung der Rufbereitschaft. Deren Höhe richtet sich nach dem Arbeitsvertrag oder einem einschlägigen Tarifvertrag.
Enthält Ihr Arbeitsvertrag keine Regelung ist eine Berufung auf § 612 BGB denkbar. Hieraus leitet sich ein Anspruch auf die übliche Vergütung statt. Die Höhe kann anhand vegleichbarer Arbeitsverträge bei anderen Firmen hergeleitet werden.
Ist Ihr Arbeitgeber zu keiner Zahlung bereit, müsste eine Klärung über das Arbeitsgericht erfolgen.
Hierfür sollten Sie dann einen Fachanwalt für Arbeitsrecht vor Ort hinzuziehen.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
Sie haben meine erste Antwort gelesen.
Haben Sie hierzu Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?
Benötigen Sie weitere Informationen ?
Gern helfe ich weiter.
Andernfalls schließen Sie die Beratung bitte mit einer positive Bewertung ab.
Vielen Dank.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
Sie haben meine erste Antwort gelesen.
Haben Sie hierzu Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?
Benötigen Sie weitere Informationen ?
Gern helfe ich weiter.
Andernfalls schließen Sie die Beratung bitte mit einer positive Bewertung ab.
Vielen Dank.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
Ich erbitte Rückmeldung, damit die Beratung entweder fortgesetzt oder geschlossen werden kann.
Vielen Dank.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
ich erbitte Rückmeldung, damit die Beratung entweder fortgesetzt oder geschlossen werden kann.
Vielen Dank.
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Sie Ihre o.a. Frage nun beantwortet erhalten haben.

Bei weiteren Fragen an unseren Experten nutzen Sie bitte den Button "dem Experten antworten", andernfalls geben Sie bitte Ihre Bewertung ab. Vielen Dank.

Gern können Sie sich mit uns in Verbindung setzen unter "[email protected]" oder "Tel.: 0800(###) ###-####quot; Montag bis Freitag von 10:00-18:00. Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
?