So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 21622
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

hallo ich habe eine frage? ich habe am 10 oktober 2014 eine

Kundenfrage

hallo ich habe eine frage? ich habe am 10 oktober 2014 eine arbeit angenommen als springerin auf geringfügiger basis ( 450€) und bin seit dem 12 november 2014 krank geschrieben bis vorraussichtlich januar 2015! da ich ein kind habe was ich versorgen muss ist meine frage wie sieht es aus mit der bezahlung? ich habe gehört das der arbeitgeber bzw die firma trotzdem für 6 wochen mir den lohn zahlen muss? ist das richtig und wenn ja für wie lange genau und wie wo was muss ich machen oder in die wege leiten?
mit freundlichen gruss
Bianca Foerster
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie haben als Arbeitnehmerin gemäß § 3 EntgFzG Anspruch auf Entgeltfortzahlung, wenn Sie durch Arbeitsunfähigkeit infolge Krankheit an Ihrer Arbeitsleistung verhindert ist. Das hier bei Ihnen der Fall.

Dieser Anspruch auf Entgeltfortzahlung besteht für die Dauer von sechs Wochen. Sollten Sie auch nach Ablauf dieser sechs Wochen noch arbeitsunfähig sein, so erhalten Sie Krankengeld.

Der Anspruch auf Entgeltfortzahlung entsteht nach vierwöchiger ununterbrochener Dauer des Arbeitsverhältnisses. Da Sie Ihre Beschäftigung am 10.10. aufgenommen haben, haben Sie auch Anspruch auf Entgeltfortzahlung, wenn Sie am 12.11. krankgeschrieben worden sind. Sie haben also - gerechnet vom 12.11. an - Anspruch auf sechs Wochen Entgektfortzahlung, also bis zum 26.12.

Mit der Krankmeldung - Vorlage der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung - durch Sie an den Arbeitgeber haben Sie Anspruch auf Entgeltfortzahlung.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, gemäß den geltenden Vertragsbedingungen dieses Portals eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn eine Nachfrage, die ich möglicherweise nicht erhalten habe?

Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten" für etwaige Nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht