So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16847
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

ich arbeite als pflegeassistentin mit einem 2jahresvertrag

Kundenfrage

ich arbeite als pflegeassistentin mit einem 2jahresvertrag mntl 140 std, der ende des monates ausläuft, da die firma einspart an personal, und mir mein chef bis heute nicht sagen konnte ob ich evtl dazugehöre, ich bin 61 jahre alt, in der kommenden woche habe ich nach mehrmaligem nachfragen in den letzten 2 Monaten einen termin bei ihm. ich arbeite seit 9 jahren für die firma, seit 2 jahren mit einem vertag..im falle ich nicht weiter dort beschäftigt werde, was habe ich zu beachten, bin ich berechtigt auf arbeitslosengeld? ich möchte auf alle fälle noch einige jahre in diesem beruf arbeiten. danke ***** ***** freundliche grüße f mutschler
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.
Se müssen sich UMGREHEND bei der Agentur für Arbeit melden, denn falls es sich um einen befristeten Vertrag handelt müssen Sie sich 4 Monate vor Beschäftigungsende dort melden.
Darf ich fragen
WARUM genau ist denn Ihr Vertrag befristet ?
Gibt es dafür einen Grund?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

ich habe die jahre vorher auf 400 euro gearbeitet, denn ging mein mann vor zwei jahren in rente, da habe ich einen 2 jahresvertrag bei der firma bekommen, 140 std monatlich, hatte wohl angefragt um eine festanstellung aber ich denke mein alter (heute 61 Jahre) war ausschlaggebend das ich keine Festanstellung mehr bekommen habe.

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Information.
Die Befristung ist hier unzulässig.
Es darf nicht ohne Grund befristet werden, wenn Sie vor der Befristung schon in der Firma beschäftigt waren.
Das ergibt sich aus Art 14 Absatz 2 des Teilzeit und Befristungsgesetzes.
Um die Unwirksamkeit der Befristung geltend zu machen, müssen Sie spätestens binnen 3 Wochen ab dem vereinbarten Ende des Arbeitsverhältnisses zum Arbeitsgericht gehen und eine Klage auf Entfristung erheben.
Die macht man für Sie und es kostet nichts
Es darf nur die Frist von 3 Wochen nicht auch nur um einen Tag verpasst werden.
Ans Gericht nehmen Sie die Unterlagen mit, wie den Arbeitsvertrag.
Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.Sehr gerne können Sie nachfragen.
wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung
danke
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geeehrter Ratsuchender, leider haben Sie mich bis jetzt noch nicht positiv bewertet.Ich würde sehr gerne die Beratung abschliessen und dafür vergütet werden.Dafür brauche ich ihre Rückmeldung, was denn an meiner Antwort noch fehlt. Es kann auch sein, dass ich Ihre Nachfragen nicht bekommen habe. Ich würde dann bitten, Ihre Fragen hier noch einmal zu stellen, damit ich sie beantworten kann.Vielen Dank ***** ***** Verständnis.