So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.

Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 15733
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

mich hat ein Regisseur für eine Produktion engagiert

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
mich hat ein Regisseur für eine Produktion engagiert und ich wurde daraufhin über einen Zeitraum von 7 Monaten tätig.
Das Theater, für welches die Vorarbeiten stattfanden hat jedoch keinen Vertrag ausgestellt.
Nachweislich wurde dieses jedoch über meine Mitarbeit informiert und hätte n.m.E. auch sofort absagen müssen, wenn ein weiterer Kandidat für die Position vorgesehen war.
So nicht geschehen - im Gegenteil, man verlangte sogar meine Kontaktdaten um Vertragliches zu besprechen.
Nun will für den Schadensersatz weder Regisseur, noch Theater Vertragspartner sein.
Ich war sowohl über diesen langen Zeitraum tätig und es dürfte beiden klar sein, dass dies nicht gratis erfolgt, zudem habe ich weitere Jobs abgesagt, da ich auf die Vertragserfüllung vertraute.
Wie sieht denn hier die Rechtslage aus?
Vielen Dank ***** ***** und mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.
Darf ich fragen
Was würde denn zwischen Ihnen und dem Regisseur vertraglich vereinbart?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Das wir die Produktion gemeinsam erarbeiten, zudem in welcher Zeit.

Das Ganze jedoch mündlich, denn das Engagement erfolgt dann jeweils nach Meldung des Regisseurs vom Theater.

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
Vielen Dank ***** ***** Nachtrag.
Ein Vertrag muss nicht notwendig schriftlich sein, es gibt auch mündliche oder durch schlüssiges Verhalten geschlossene Arbeitsverträge .
Es dürfte denjenigen, denen Ihre Arbeit zugute kam, unabhängig von einem schriftlichen Vertrag klar gewesen sein, dass diese Arbeit nicht umsonst sein kann.
Zudem hat man sich durch Ihre Tötigkeiten Aufwendungen erspart und ist um das Ergebnis Ihrer Arbeit bereichert.
Das führt zu einem Anspruch auf Vergütung der von Ihnen geleisteten Tätigkeit in Höhe des Arbeitslohns , der branchenüblich ist .
Zahlen muss ihn der, dem Ihre Arbeit zugute gekommen ist.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

zugute kam meine Arbeit sowohl dem Regisseur als auch dem Theater, denn meine Konzeption wurde ja übernommen.

Wie gesagt, beide streiten ab, das Theater hat keinen schriftlichen Vertrag geschlossen und der Regisseur hat mündlich "gekündigt", nachdem ich ihm mitteilte, dass ich zu weiteren Arbeiten erst nach Vertragsvorlage des Theaters bereit bin.

Den Großteil hatte ich ohnehin bereits vorgelegt, es fehlten nur noch Kleinigkeiten, für die ich jedoch auch weitere Informationen vom Theater benötigte - die jedoch auch verweigert wurden.

Der Regisseur bestand nun weiterhin auf meiner Arbeit auch ohne schriftlichen Vertrag mit dem Theater und nahm dies auch noch als "Kündigungsgrund".

Das Theater stellt den Regisseur nun so dar, als wäre er gar nicht berechtigt gewesen.

Nun, gearbeitet habe ich nachweislich und zwar über den genannten langen Zeitraum, beide haben es gewusst, der Regisseur sogar gefordert.

Wenn dieser nun gar nicht berechtigt gewesen sein soll, so war er doch auch nicht weisungsberechtigt und so ist der "Kündigungsgrund", der ohehin nur konstruiert ist, doch auch nicht haltbar.

Vielen Dank ***** ***** Grüße

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
Eine mündliche Kündigung ist unwirksam .
Wenn der Regisseur Sie anwies zu arbeiten und das Theater das duldete und die Arbeit beiden zugute kam dann haften auch beide für Ihre Vergütung.
Ob er jetzt berechtigt war oder nicht ist er jedenfalls um Ihre Arbeit bereichert und dafür muss das bezahlt werden, was branchenüblicn ist .
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Vielen Dank für die Antwort,

mich interessiert, da beide alles von sich weisen oder die Zuständigkeit hin und herschieben, wie ich einen oder beide ganz konkret zu fassen bekomme, welche §§ greifen hier?

Was muss dem Regisseur vorliegen, um mich überhaupt engagieren zu können? Eine ausdrückliche Genehmigung des Theaters oder der eigene Regie-Vertrag?

Ich frage das so genau, um zukünftig alle Mißverständnisse von Beginn an auzuschließen und etwas zu haben, worauf ich mich dann berufen kann.

Offensichtlich sollte man ohnehin erst nach Vorlage eines schriftlichen Vertrages tätig werden - leider funktioniert unsere Branche so jedoch nicht.

Vielen Dank ***** ***** Grüße

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Es muss gar nichts vorliegen.
Es liegt hier jeweils ein durch schlüssiges Verhalten zustande gekommener Vertrag vor, offensichtlich zwischen Ihnen und beiden.
De Vertrag wurde Ihrerseits erfüllt und das mit Wissen und Wollen der beiden Theater und Regissuer.
Da nicht erwartet werden kann, dass dies kostenlos ist wird die übliche Vergütung geschuldet.
Sie haben doch sicher Zeugen dafür, dass Sie tatsächlich gearbeitet haben.
Beide schulden Ihnen die branchenübliche Vergütung.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen
wenn ja bitte ich um positive Bewertung
danke

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1311
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1311
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1255
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Schiessl Claudia

    Schiessl Claudia

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1796
    Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    497
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    264
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/rafork/2012-2-16_121835_RF2500x500.64x64.jpg Avatar von ra-fork

    ra-fork

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    262
    Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht