So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 26342
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

ich bin hochgradig schwerhörig

Kundenfrage

Hallo ich bin hochgradig schwerhörig, Mein Chef ist seit über 3 monate verschwunden, heute war ich auf Arbeitsamt und wollte mich beraten lassen, sie haben mich arbeitslos gemeldet, meine frage ist jetzt muss ich eine Kündigung schreiben?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Darf ich Sie fragen:
Ist denn Ihr Arbeitsplatz noch vorhanden? Haben Sie denn seit 3 Monaten auch keinen Lohn erhalten?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Lohn habe ich weiterhin bekommen! bis september ab oktober ist kein geld mehr da

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
wenn Sie den Lohn weiter bekommen haben, dann hat der Arbeitgeber bis dahin seine Verpflichtung aus dem Arbeitsvertrag erfüllt.
Erst in diesem Monat beginnt Ihr Chef gegen seine Pflichten zu verstoßen.
Wenn klar ist, dass Sie für Oktober nicht mehr bezahlt werden können und auch nicht zu erwarten ist, dass hier noch Geld nachkommt, können Sie den Vertrag kündigen.
Da der Lohn für Oktober jedoch grundsätzlich erst am Ende des Monats fällig ist (es sei denn Sie haben eine Vorauszahlung vereinbart) müssen Sie mit der Kündigung noch bis Ende des Monats zuwarten, da erst dann ein Grund für eine fristlose Kündigung besteht. Ordentlich können Sie zwar jederzeit kündigen, jedoch haben Sie dann das Risiko, dass Ihnen das Arbeitsamt das Arbeitslosengeld sperrt da Sie "mutwillig" gekündigt haben.
Zusammenfassend:
Sie müssen nicht kündigen. Warten Sie in jedem Falle das Ende des Monats ab, ob sich bis dahin noch etwas tut. Ist Ihr Chef mit der Lohnzahlung in Verzug so können Sie aus wichtigem Grund kündigen ohne dass Sie eine Sperre vom Arbeitsamt zu fürchten haben.
Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
habe ich Ihre Fragen beantwortet?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht