So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 1351
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo , bin seit ca 4 - 5 Wochen mit der Diagnose Athrose im

Kundenfrage

Hallo , bin seit ca 4 - 5 Wochen mit der Diagnose Athrose im linken Fuß krankgeschrieben . Die Krankmeldung geht noch bis zum 16.09.2014 . Könnte aber jetzt mit meinen Angehörigen ( Mutter , Schwester , Neffe ) nach Kroatien fahren , ca. 4,5 Stunden Autofahrzeit . Urlaubszeit , eine Woche . Darf Ich das ?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  derKoons hat geantwortet vor 3 Jahren.
Dr. A. Langejuergen :

Sehr geehrter [USERNAME], vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage an uns wenden. Wir werden zusammen eine Lösung für Ihr Problem finden. Die Antwort auf diese Frage ist schwierig. Sie sind zwar krankgeschrieben müssen aber deshalb nicht zwangsläufig im Bett bleiben. Sie dürfen eigentlich alles machen, was Ihren Krankheitsverlauf fördert und nicht verschlimmert. Ob sie jetzt 4,5 Stunden im Auto sitzen oder vor dem Fernseher ist dabei egal. Es darf nur nicht zu einer Verschlimmerung Ihrer Erkrankung kommen. Dennoch ist es von manchen Arbeitgebern nicht gerne gesehen, wenn Sie Urlaub machen. In diesem Punkt müssen Sie Ihren Arbeitgeber gut einschätzen. Sie müssen auf jeden Fall erreichbar sein. "Solange es Ihrer Gesundung dient, dürfen kranke Arbeitnehmer auch verreisen. Das hessische Landesarbeitsgericht hob beispielsweise 2012 eine Kündigung gegen einen Mitarbeiter auf, der während seiner Krankschreibung per Bahn zu seinen Eltern gereist war um sich auszukurieren (AZ: 18 Sa 695/12)." Kein ärztlicher Kollege wird Ihnen die Erlaubnis geben, sondern Sie darauf hinweisen, dass Sie alles unternehmen dürfen was Ihre Erkrankung nicht verschlimmert. Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Ich wünsche Ihnen ggf. einen schönen Urlaub.

Experte:  Moderator hat geantwortet vor 3 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht abschließend beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage erneut veröffentlicht, damit unsere juristischen Experten sich mit Ihrem Problem beschäftigen können.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800(###) ###-####br/> Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team