So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16933
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Guten Tag! Meine Mitarbeiterin hat seit januar 2013 zu Unrecht

Kundenfrage

Guten Tag!
Meine Mitarbeiterin hat seit januar 2013 zu Unrecht fahrtgeld con 400€ fuer fuenf Arbeitstage bekommen obwohl sie nur drei Tage arbeitet. das waren 165/Monat zuviel. Muss ich bei der Anrechnung bzw Aufrechnung des zuviel gezahlten GEldes Pfändungsgrenzen beachten?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.


Ja, das müssen Sie.


Sie dürfen ihr nicht weniger auszahlen, als ihr nach der Pfändungsfreigrenze des § 850 ZPO zusteht, also abhängig von der Anzahl der Unterhaltsberechtigten.



Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


Haben Sie noch Fragen ?

Sehr gerne
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Danke! wenn das Gehalt sich bisher zB aus 1200 brutto (800 netto) plus 400 Fahrtgeld zusammensetzte. Was ist dann der Betrag den ich in der Pfändungsfreigrenzentabelle anwenden muss: die 800 oder 800 plus 400?

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:

Die 800 brutto sind das Gehalt, da dürfen Sie nichts pfänden.


Sie dürfen höchstens das Fahrtgeld kürzen, denn das sind Auslagen.




Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, Sie haben sich meine Antwort zwischenzeitlich angesehen, jedoch noch nicht positiv bewertet. Bitte teilen Sie mir, mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht. Ich werde Ihnen umgehend behilflich sein. Vielen Dank.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geeehrter Ratsuchender, leider haben Sie mich bis jetzt noch nicht positiv bewertet.Ich würde sehr gerne die Beratung abschliessen und dafür vergütet werden.Dafür brauche ich ihre Rückmeldung, was denn an meiner Antwort noch fehlt. Es kann auch sein, dass ich Ihre Nachfragen nicht bekommen habe. Ich würde dann bitten, Ihre Fragen hier noch einmal zu stellen, damit ich sie beantworten kann.Vielen Dank für Ihr Verständnis.