So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 26999
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Kündigung von servicvertägen zb.kassensysthemen und warenlieferanten

Kundenfrage

Kündigung von servicvertägen zb.kassensysthemen und warenlieferanten (Lebensmittel)
Zeitungsverlage Brauereien,Bäcker,Versicherungen sonstige Lieferanten wegen
Geschäftsrückgabe
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
wie kann ich Ihnen bei der Frage der Kündigung weiterhelfen?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

wie formuliere ich die kündigung

welche punkte müssen angeführt werden

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

wo finde ich die nachricht

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
das kommt darauf an.
Wollen Sie ordentlich kündigen oder aber fristlos?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

mit einer 1 monatigen Kündigungsfrist, im konkreten fall mit 31.aug 2014

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Damen und Herren,
gut!
In diesem Falle kann die Kündigung für die Verträge wie folgt lauten:
"Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit kündige ich den am ?? mit Ihnen geschlossenen Vertrag zum 30.08.2014. Eventuell erteilte Einzugsermächtigungen widerrufe ich mit Wirkung zum 30.08.2014. Mit freundlichen Grüßen Unterschrift"
Achten Sie bei der Kündigung dass Sie den Zugang nachweisen können. Versenden Sie die Kündigung daher mit Einwurfeinschreiben. Vergessen Sie nicht die Kündigung zu unterzeichnen. Einen Kündigungsgrund brauchen Sie nur dann (§ 314 BGB) wenn Sie die Verträge fristlos aus wichtigem Grund kündigen wollen. Ansonsten reicht die von mir beschriebene einfache Kündigung.
Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt