So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 22865
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Mein Mann möchte seine Arbeitsstelle wegen Perspektivlosigkeit

Kundenfrage

Mein Mann möchte seine Arbeitsstelle wegen Perspektivlosigkeit des jetzigen Unternehmens wechseln, könnte sofort im neuen Betrieb anfangen. Sein Chef stimmt einem Aufhebungsvertrag nicht zu. Mein Mann ist dort seit 1990 beschäftigt. Von 12.2006 bis 02.2007 war er arbeitslos, also Betriebszugehörigkeit 7 Jahre. Was kann er tun? Welche Kündigungsfrist gilt? Die Grundkündigungsfrist von 4 Wochen oder die nach Betriebsgehörigkeit? Ein Arbeitsvertrag exestiert nicht.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Für Ihren Mann als Arbeitnehmer gilt die Grundkündigungsfrist des § 622 Absatz 1 BGB, da arbeits-/tarifvertraglich keine abweichenden Fristen vereinbart sind. Die längeren Kündigungsfristen des § 622 Absatz 2 BGB - gestaffelt nach der Dauer der Betriebszugehörigkeit - gelten nur für den Arbeitgeber.

Danach kann Ihr Mann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von 4 Wochen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats ordentlich kündigen:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__622.html

Das bedeutet, dass Ihr Mann das Arbeitsverhältnis nächst möglich am 31.07.2014 mit Wirkung zun 31.08.2014 ordentlich kündigen kann.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".


Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Für Ihren Mann als Arbeitnehmer gilt die Grundkündigungsfrist des § 622 Absatz 1 BGB, da arbeits-/tarifvertraglich keine abweichenden Fristen vereinbart sind. Die längeren Kündigungsfristen des § 622 Absatz 2 BGB - gestaffelt nach der Dauer der Betriebszugehörigkeit - gelten nur für den Arbeitgeber.

Danach kann Ihr Mann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von 4 Wochen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats ordentlich kündigen:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__622.html

Das bedeutet, dass Ihr Mann das Arbeitsverhältnis nächst möglich am 31.07.2014 mit Wirkung zun 31.08.2014 ordentlich kündigen kann.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, sofern Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".


Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Ist das nicht der Fall, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten. Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.


Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt