So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.

RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 24926
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

ich war mit meinem vater bei einem bekannten haben etwas getrunken

Kundenfrage

ich war mit meinem vater bei einem bekannten haben etwas getrunken sind nach haus gefahren als wir zu haus waren hatten wir noch besuch und etwas getrunken als mein vater im bett war haben sie ihm zu haus abgeholt und gesagt er sei gefahren also angehalten haben sie uns nicht
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


darf ich Sie höflich fragen:

wurde denn dann bei Ihrem Vater eine Blutprobe und eine Atemalkoholanalyse durchgeführt?


Hat Ihr Vater schon eine Aussage gemacht?


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

er war im bett sie haben ihn aus dem bett geholt wesentlich später erst waren sie hier vor ort er wurde mit zur blutprobe genommen und der führerschein einbehalten

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre freundliche Ergänzung.

Insoweit wird Ihrem Vater eine Trunkenheitsfahrt nicht nachzuweisen sein.

Polizei und Staatsanwaltschaft müssen Ihrem Vater nachweisen, dass er mit einem BAK von mindestens 1,1 Promille das Fahrzeug geführt hat.

Wenn Ihr Vater aber mit Ihnen und den Bekannten als Zeugen bweisen kann, dass er nach Fahrtende noch etwas getrunken hat (sogenannter Nachtrunk), dann kann der Tatnachweis auch durch eine nachträgliche Blutprobe nicht geführt werden.

Der Nachtrunk kann auch durch die Blutprobe bestätigt werden.

So kann der Blutprobe gezielt auf Begleitalkohole (z. B. Methanol, Propanol etc.) untersucht werden. Damit kann mittels der Gaschromatographie festgestellt werden welche Arten und Mengen von Getränken Ihr Vater zu sich genommen hat.

Sie sehen also sowohl durch die Zeugenaussagen, als auch die Blutprobe selbst kann Ihr Vater entlastet werden.


Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

ich schildere es ihnen noch einmal ganz ausführlich um einen abschließenden rat zu bekommen wir waren eine weile bei unserem bekannten haben dort etwas getrunken sind normal nach hause gefahren auch wenn es viellleicht nicht mehr gedurft hätte wir kamen zu hause an haben besuch gehabt dort haben wir relativ viel getrunken als dann der besuch weg war ging mein vater ins bett und ich blieb wach nach mindestens einer 3 viertel stunde stand die polizei bei uns vor der tür und ich öffnete ich sagte mein vater sei im bett und sie gingen zu ihm er hat sich angezogen hat dort wohl 1,68 gepustet mein problem ist die polizei hat uns ja nicht angehalten oder ähnliches aber der führerschein ist weg ich bitte nun bitte noch einmal um eine ausführliche antwort und er wurde mitgenommen zur blutprobe die noch aussteht

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ich hatte Ihnen in meiner ersten Antwort beschrieben, dass man die Alkoholisierung durch Herausrechnen des Nachtrunks ermitteln kann.

Wenn Sie nun die vorsichtige Befürchtung haben, dass Ihr Vater schon bei der Nachhausefahrt zuviel getrunken hatte, dann muss Ihre Strategie eine andere sein.

Wie Sie absolut richtig erkannt haben, muss Ihrem Vater nachgewuesn werden, dass er nach Hause gefahren ist.

Dies kann nur durch einen Zeugen geschehen sein.

Da wir nicht wissen was der Zeuge tatsächlich gesehen hat, sollte Ihr Vater in keinem Fall sich zum Tatvorwurf äußern.

Er sollte vielmehr durch einen Verteidiger Akteneinsicht nehmen und sich dann schriftlich über seinen Verteidiger zur Tat einlassen.

Hat der Zeuge nichts oder nur wenig gesehen, so reicht es aus wenn Ihr Vater schweigt. Ohne Geständnis Ihres Vaters wird der Tatvorwurf dann nicht geführt werden können.

Sollte der Zeuge Ihren Vater genau erkannt haben, so sollte Ihr Vater sich genau zum Nachtrunk einlassen. Insbesondere sollte er dann angeben, was und in welcher Menge er wann getrunken hat.

Wenn der Atemalkoholtest "nur" 1,68 Promille ergeben hat und Ihr Vater dann noch mit dem Besuch relativ viel getrunken hat, so ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Ihr Vater durch die Rückrechnung unter 1,1 Promille rutscht und eine Strafbarkeit ausscheidet.


Wenn Ihr Vater einen Rechtsanwalt beauftragt dann kann dieser anhand der Getränke in etwa überschlagen, welche Promillemenge Ihr Vater nach der Fahrt noch "zugelegt" hat.

Mein Rat also:

Ihr Vater soll sich nicht zur Sache einlassen und Akteneinsicht nehmen lassen.


Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

8 cola weinbrand waren es mindestens zu haus noch

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Wieviel von der Menge (Weinbrand) schätzen Sie?

Wieviel wiegt den Ihr Vater?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Wieviel von der Menge (Weinbrand) schätzen Sie?

Wieviel wiegt den Ihr Vater
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Wieviel Menge in Liter (Weinbrand) schätzen Sie?

Wieviel wiegt denn Ihr Vater?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

mein vater wiegt ca 89 kg bei 1,86

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Und welche Menge (allein der Weinbrandanteil) hat er ungefähr getrunken?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

oh je ich kann nur sagen es waren ungefähr bei dem bekannten vielleicht 5 cola weinbrand und zu haus einige mehr

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn man das Gewicht Ihres Vaters zugrundelegt, die Menge des kosumierten Alkohols, dann hat Ihr Vater durch den Nachtrunk zwischen 0,7 und 0,8 Promille hinzugewonnen.

Im Umkehrschluss heißt das, dass er unter 1,1 Promille gefahren sein kann und somit keine Strafbarkeit vorliegt die zu einem Führerscheinentzug führt.

Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn man das Gewicht Ihres Vaters zugrundelegt, die Menge des kosumierten Alkohols, dann hat Ihr Vater durch den Nachtrunk zwischen 0,7 und 0,8 Promille hinzugewonnen.

Im Umkehrschluss heißt das, dass er unter 1,1 Promille gefahren sein kann und somit keine Strafbarkeit vorliegt die zu einem Führerscheinentzug führt.

Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1311
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1311
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1255
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Schiessl Claudia

    Schiessl Claudia

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1796
    Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    497
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    264
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/rafork/2012-2-16_121835_RF2500x500.64x64.jpg Avatar von ra-fork

    ra-fork

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    262
    Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht