So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16464
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Darf man Sv rechtliche Abzüge von 11 Monaten auf einmal ab

Kundenfrage

Darf man Sv rechtliche Abzüge von 11 Monaten auf einmal abziehen?rückwirkend abziehen

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.

Sie meinen, beim Arbeitnehmer, wenn Sie als Arbeitgeber nachzahlen müssen, oder wie ist das zu verstehen ?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wir haben im April ein Schreiben bekommen das wir unterschreiben sollten das uns nichts für Rente abgezogen wird da wir auf 450 Euro verdienen also minijob ich habe es nicht unterschrieben da ich was einbezahlen will aber jetzt habe ich rückwirkend für 11 Monate abgezogen bekommen darf er das

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchendet,

Nein, das darf er nicht.

Der Arbeitgeber darf Sozialversicherungsbeiträge beim Arbeitnehrmer rückwirkend nur für drei Monate abziehen.

Nur die Versichertenanteile der letzten drei Monate darf er einbehalten.

Für die darüberhinausgehenden Monate darf er nur dann Anteile einbehalten, wenn der Arbeitgeber kein Verschulden hat, zB weil er nur deshalb nachzahlen muss, weil ihm der Arbeitnehrmer falsche Auskünfte gegeben hat.





Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Dann kann ich zum Arbeitgeber gehen und den Rest verlangen

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ja, er durfte nicht soviel einbehalten , nur 3 Monatsbeiträge

Die Rechtsgrundlage ist der Paragraf 28 g des 4. Buchs des Sozialgesetzbuchs









Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Haben Sie noch Fragen? Gerne. Wenn keine Fragen mehr bestehen, bitte ich höflich um positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Bitte teilen Sie mir mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht. Haben Sie noch Fragen? Sehr gerne.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Bitte teilen Sie mir mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht. Haben Sie noch Fragen? Sehr gerne.



Ich würde die Beratung gerne abschließen und dafür vergütet werden, daher bitte ich um Ihre Rückmeldung


Es kann auch sein, dass ich Nachfragen nicht bekommen habe


Bitte diese noch einmal stellen


Vielem Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht