So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16346
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe eine Frage zum Arbeitsrecht. Bislang

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich habe eine Frage zum Arbeitsrecht.

Bislang leitete ich 1 Büro, was ich in meiner Stellenbeschreibung beschrieben ist.
Letztes Jahr eröffneten wir in der gleichen Stadt ein weiteres Büro.
Ich wurde gefragt ob ich das mit leiten kann.
Dafür wurde zu meiner Zielvereinbarung eine kleine zusätzliche Prämie mündlich abgesprochen und monatlich gezahlt.

Nun soll es eine neue Zielvereinbarung geben, welche sich auf beide Büros bezieht.
Eine neue Stellenbeschreibung für beide Büros gibt es aber nicht.

Konkret ist es so
Für das alte Büro gabs Prämien auf KPIs
Und für das neue Büro gabs die Prämien pauschal

Nun sagt die Zielvereinbarung das die beide Prämien anhand von KPI gezahlt werden.

Ich möchte nun eine Stellenbeschreibung die beide Büros beinhaltet.
Für diese Anpassung und die gewachsene Verantwortung möchte ich auch mehr Gehalt.
Wenn es das nicht gibt, werde ich wohl das neue Büro wieder abgeben.
Einen Leiter gibt es dafür dann nicht.

Spricht etwas gegen dieses vorgehen?

Viele Grüße
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.


Durch die beiden Vereinbarungen, schriftlich und mündlich hat der Arbeitgeber einen Vertrag mit Ihnen geschlossen.

Auch der mündliche Vertrag ist gültig, die Beweisbarkeit ist durch die Zahlungen an Sie gegeben.


Sie brauchen sich daher auf eine Änderung der Zielvereinbarung nicht einlassen, der Arbeitgeber hat mit Ihnen einen Vertrag geschlossen an den muss er sich halten.


Die Zielvereinbarung kann er nicht einseitig abändern.


Teilen Sie ihm das so mit und verhandeln Sie Ihr Gehalt einfach neu.

Teilen Sie ihm mit, dass Sie eine Anpassung der Zielvereinbarung nicht zustimmen müssen und dafür eine Stellenbeschreibung und mehr Gehalt haben möchten.

Einfach abgeben, würde ich aber nicht empfehlen, das kann Ihnen als Arbeitsverweigerung nachteilig ausgelegt werden.




Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

Wenn ja bitte ich um positive Bewertung


Bitte fragen Sie bei Unklarheiten jederzeit nach


Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich bitte um Mitteilung, was einer positiven Bewertung entgegensteht


vielen Dank
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um positive Bewertung

vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht