So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16995
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, wie verhält es sich mit dem Urlaubsanspruch, wenn der

Kundenfrage

Hallo, wie verhält es sich mit dem Urlaubsanspruch, wenn der Vertrag am 14.08.14 ausläuft? Laut Arbeitsvertrag stehen 24 Werktage/20 Arbeitstage im Kalenderjahr. Außerdem: Im Eintritts- und Austrittsjahr beträgt der Urlaub pro vollen Beschäftigungsmonat 1/12 des Jahresurlaubs. Hat der Arbeitnehmer mehr als den ihm zustehenden Urlaub erhalten, muss er das hierfür gezahlte Urlaubsentgelt zurückzahlen. Der Urlaub ist in jedem Fall vor der Beendigung des Arbeitsverhältnisses zu nehmen. Eine Urlaubsabgeltung erfolgt grundsätzlich nicht. Ich hatte allerdings mal gelesen, das wenn über 6 Monate im Jahr gearbeitet wurde, der gesamte Jahresurlaub zur Verfügung steht.

Daher die Frage: Wieviel Urlaubstage stehen dieses Jahr zu Verfügung?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Nach § 5 Bundesurlaubsgesetz bekommt man den vollen Jahresurlaub, wenn man in der 2. Jahreshälfte ausscheidet.

Daher stehen Ihnen dann auch die vollen 24 Tage zu.

Sie können diese noch nehmen oder sich nach § 7 Absatz 4 Bundesurlaubsgesetz auszahlen lassen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

das heißt also, das die Angaben im Arbeitsvertrag nichtig sind?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Das Gesetz steht über den vertraglichen Regelungen.

Damit sind die vertraglichen Regelungen ohne Bedeutung.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

okay....vielen Dank.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Gern, alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht