So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16768
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

guten tag! mein name ist Thorsten krüger! wir haben in unserer

Kundenfrage

guten tag! mein name ist Thorsten krüger! wir haben in unserer Firma 30 Minuten pause bei min. 8 stunden Arbeitszeit! unser neuer Chef will die pausenglocke um 2 Minuten vorstellen damit die arbeiter pünktlich an der Maschine sind!! wir stéllen glanzteile für die Automobilindustrie her und soweit ich weiß, stehen einem Mitarbeiter eigentlich generell 60 Minuten bei 8 stunden Arbeitszeit zu! jetzt will der neue Chef die pausenglocke nochmal um 2 Minuten vor stellen! damit die leute pünktlich am Arbeitsplatz sind!! darf er das???

mfg Th. Krüger
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.


Die Vorschriften über Pausen lauten wie folgt:



4 Ruhepausen

Die Arbeit ist durch im voraus feststehende Ruhepausen von mindestens 30 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs bis zu neun Stunden und 45 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden insgesamt zu unterbrechen. Die Ruhepausen nach Satz 1 können in Zeitabschnitte von jeweils mindestens 15 Minuten aufgeteilt werden. Länger als sechs Stunden hintereinander dürfen Arbeitnehmer nicht ohne Ruhepause beschäftigt werden.


Die 30 Minuten Pause sind also in Ordnung nach dem Arbeitszeitgesetz




Falls auf Ihr Arbeitsverhältnis ein Tarifvertrag Anwendung findet können diese Pausen aber auch länger sein.


Auch kann eine längere Pause vertraglich vereinbart sein.



Die Pausenglocke vorstellen darf der Chef aber nicht, denn eine Pause ist dadurch gekennzeichnet, dass sich der Arbeitnehmer auch nicht für die Arbeit bereithalten muss, wasd er ja in den 2 minuten, die ihm fehlen tun würde.


Der Chef darf die Pausen nicht eigenmächtig verkürzen, auch nicht um 2 Minuten, denn auch wenn die Pause nach dem Arbeitszeitgesetz in Ordnung ist,so steht sie Ihnen vertraglich zu.



Zudem muss der Betriebsrat dieser Verkürzung zustimmen.




Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


Bitte fragen Sie gerne nach


wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

danke