So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 3080
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt und Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Mein Mann(62) bekommt seit 05.2013 ALG1 bis 05.2015, ist KK

Kundenfrage

Mein Mann(62) bekommt seit 05.2013 ALG1 bis 05.2015, ist KK ausgesteuert und noch in der Firma angestellt. Er ist laut AA Vollzeit mit sehr vielen Einschränkungen arbeitsfähig. Das AA möchte dass er jetzt kündigt oder gekündigt wird, was sollen wir machen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

kann ihr Mann denn tatsächlich in der alten Firma noch arbeiten?

Gerne antworte ich Ihnen weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Die Firma sagt, sie haben keinen Arbeitsplatz. Er war Fliesenleger auf Montage.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

So wie es aussieht nicht, aber kündigen tun die auch nicht. Die Firma ist ca. 600km entfernt. Schwerbeschädigung ist bei 20% und ein weiterer antrag ist schon gestellt. Bei der Rentenberatung waren wir auch schon.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Was sollen wir machen?

Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank für die weiteren Informationen.

Zunächst muss abgewogen werden, ob eine Arbeitstätigkeit möglich ist bzw. aufgenommen werden soll. Wenn dem so ist, sollte mit der alten Firma in Kontak getreten werden oder, wenn eine Tätigkeit dort nicht mehr gewünscht ist, mit dem AA eine Kündigung vorgenommen werden und sich eine andere Arbeit gesucht werden.

Wenn eine Arbeitsfähigkeit nicht mehr bestehen sollte, entgegen der Auffassung des AA sollte ein Rentenantrag wegen verminderter Erwerbstätigkeit gestellt werden. Hier wird dann auch nochmals eine medizinische Einschätzung der Arbeitskraft vorgenommen.

Je nach Entscheidung ergeben sich dann weitere Handlungsalternativen.

Konnte ich Ihnen zunächst hilfreich antworten? Gerne können Sie sich weiter an mich wenden, sofern noch weiterer Informationsbedarf besteht.

Habe ich Ihre Frage beantwortet, freue ich mich über Ihre positive Bewertung.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Uns geht es darum wie wir jetzt weiter vorgehen. Das AA möchte wissen ob der Arbeitgeber eine leidensgerechte Arbeit hat oder nicht, soweit wir wissen nicht, aber kündigen wird er auch nicht. Mein Mann auch nicht. Was könnten wir dann dem AA mitteilen.

Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 3 Jahren.
Wenn er keine Arbeit hat, die ihr Mann ausführen kann, sollten Sie kündigen, da ansonsten keine Leistungen nach dem SGB III (ALg I) gewährt werden, da eine Vermittlung aufgrund des bestehenden Arbeitsverhältnisses problematisch sein kann.

Insofern würde ich die Auflösung des Arbeitsverhältnisses empfehlen, wenn eine Arbeit dort nicht mehr möglich ist. Wenn selbst gekündigt wird oder ein Aufhebungsvertrag geschlossen wird, sollten Sie vorher mit dem AA sprechen.

Wenn das Arbeitsverhältnis nicht gekündigt werden soll, brauchen Sie einen Grund den Sie dem AA mitteilen. Diesen sehe ich aber nicht, wenn eine Arbeit dort nicht mehr möglich ist.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Eine Kündigung seitens des AG wäre ja noch was, aber der müsste dann ja eine Abfindung zahlen (seit 1990 in der Firma) und deswegen kommt dies nicht in Frage. Mein Mann möchte ja eigentlich auch mit 63 in Rente, das wäre ab 11/2014. Ob wir das AA bis dahin hinhalten könnten?

Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ja, das sollte gut möglich sein. Das AA wird dann für die nächsten 6 Monate sicher nicht mehr viel unternehmen. Dann sollten Sie hier auch ggü. dem AA darstellen, dass der Renteneintritt beabsichtigt ist.

Wenn eine Abfindung fällig ist, dann sollten Sie diese auch in Anspruch nehmen, je nach dem, wie die vertragliche Vereinbarung aussieht.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht