So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17005
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

kurz vor Beendigung meiner Probezeit hat sich jemand über mich

Kundenfrage

kurz vor Beendigung meiner Probezeit hat sich jemand über mich beschwert. mein AG möchte mir deshalb nicht ohne weiteres einen unbefristeten Arbeitsvertrag geben. Da man mich aber gerne behalten möchte, die Probezeit jedoch nicht verlängert werden kann, hat man mir einen Aufhebungsvertrag zum 31.10.14 angeboten, der wiederum aufgehoben würde, wenn wir uns einig würde. Enthalten sind zwei Tantiemen für 2013 und 2014 in Höhe von gesamt 2 Bruttogehältern jedoch keine Abfindung. Grund für Aufhebungsvertrag wird nicht genannt (im gegenseitigen Einvernehmen - Grund wäre jedoch gegebenenfalls mein "Fehlverhalten"). Sollte es doch zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses kommen: Wie kann ich Sperrung des ALG vermeiden? Was müsste im Aufhebungsvertrag stehen/ Formulierungen? Möchte die Stellung nicht aufgeben
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Um eine Sperre zu vermeiden, muss der Aufhebungsvertrag anderweitig gestaltet werden.

Anerkannt ist, dass bei Vermeidung einer betriebsbedingten Kündigung die Sperrzeit vermieden werden kann.

Insoweit sollte vereinbart werden, dass der "Aufhebungsvertrag geschlossen wird, um eine unvermeidbare betriebsbedingte Kündigung zu verhindern."

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht