So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16687
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

weihnachtgeld für teilzeitbeschätigung krankegschrieben seit

Kundenfrage

weihnachtgeld für teilzeitbeschätigung
krankegschrieben seit 04. April 13
steht dem Arbeitnehmer Weihnachtsgeld zu? und wieviel
im betrieb 1 jahr und 6 Monate beschäftigt
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.

Grundlage Ihres Anspruchs ist Ihr Arbeitsvertrag.


Was sagt denn dieser zum Weihnachtsgeld aus ?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Nachtdienst im hotel
Ist Teilzeitbeschäftigt nicht Vollzeitbeschäftigt
Ist seit November 2011 beschäftigt und ist seit 04. April 2013 krankgeschrieben
Meine Frage : steht dem Arbeitnehmer das Weihnachtsgeld zu ,auch wenn er noch immer krankgeschrieben ist und von der Krankenkasse gezahlt wird?
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


das kommt darauf an.

Es gibt hier unterschiedliche Möglichkeiten für den Arbeitgeber wie er das Weihnachtsgeld regelt.

Er kann es so gestalten, dass er es von der Arbeitsleistung abhängig macht.

Dann so hat das Bundesarbeitsgericht entschieden darf er es bei Krankheit kürzen.


Er kann es aber auch so regeln, dass er es von der Betriebszugehörigkeit geltend macht.

Dann darf er es bei Krankheit nicht kürzen.

Teilen Sie mir doch mit, wie das Weihnachtsgeld in Ihrem Fall geregelt ist, wie ist der Wortlaut des Vertrags.


Ob Sie Vollzeit oder Teilzeit arbeiten, spielt keine Rolle, hier ist es gesetzlich verboten, einen Unterschied zu machen.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

Bitte fragen Sie sehr gerne nach


wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht