So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16464
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

HalloMeine Fragen. 1. ich wurde gekündigt und habe meinen

Kundenfrage

Hallo Meine Fragen. 1. ich wurde gekündigt und habe meinen Firmenschlüssel verloren. Jetzt hat mir der Arbeitgeber einen Teil meines Lohnes 411,89€ einbehalten darf der das? kann man dagegen vorgehen. 2 Frage. Mein Arbeitgeber zahlt kein Weihnachtsgeld wie Vertraglich vereinbart und hat stattdessen 6 tankgutscheine im Wert von jeweils 20Liter Diesel pro Monat ausgegeben. Jetzt habe ich einen Brief bekommen das er die Tankgutscheine zurück fordert. Können sie mir Bitte weiter helfen. mfg xxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.

Steht denn im Arbeitsvertrag etwas zur Rückforderung von Weihnachtsgeld ?

Ist der abgezogene Betrag für das Weihnachtsgeld ?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Der abgezogene Betrag von 411€ ist wegen dem Schlüsselverlust. Nein Rückforderung von Weihnachtsgeld steht nichts drinnen.

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



vielen Dank XXXXX XXXXX Nachtrag.

Wenn es nicht arbeitsvertraglich geregelt ist, dass hier etwas zurückzuzahlen ist , darf der Arbeitgeber die Rückzahlung von Weihnachtsgeld nicht verlangen.

Den Betrag für die Schlüssel durfte er nur dann einbehalten, wenn Sie grob fahrlässig gehandelt hätten.

Das muss er Ihnen nachweisen, denn man hätte Ihnen die Schlüssel ja auch stehlen können.

Sie können hier etwas tun,

Begeben Sie sich zur Rechtsantragsstelle des Arbeitsgerichts.

Man hilft Ihnen dort dabei, das zu Unrecht einbehaltene Geld einzuklagen.

Das ist kostenlos.

Binnen weniger Wochen ist dann vor dem Arbeitsgericht eine sog Güterverhandlung.


Disese hat das Ziel, dass sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer gütlich einigen und der Richter weist in dieser Verhandlung auf die Rechtslage hin, wird den Arbeitgeber also darauf hinweisen, dass. er nicht berechtigt war, den Betrag einfach einzubehalten.



Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


Bitte fragen Sie gerne nach


wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

danke

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


kann ich Ihnen noch weiterhelfen ?

Gerne




wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht