So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.

raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 1329
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Morgen. Ich habe Fragen zum Versorgungsausgleich. Ich

Kundenfrage

Guten Morgen. Ich habe Fragen zum Versorgungsausgleich. Ich bin 1999 geschieden worden, war mein Berufsleben lang seit 1970 Lehrerin und lebte bis 1988 in der DDR. 1988 reisten wir (mit vorherigen 2-jährigem Berufsverbot als Lehrer und vielen Schikanen!) aus der DDR aus. In BW wurde ich nach langen und mühsamen Anerkennungsverfahren über 5 Jahre Beamtin a.L. und all meine Berufstätigkeit in der DDR anerkannt.(ich bin darüber sehr dankbar!!!)
Nach 30 Ehejahren wurde 1999 diese geschieden. Zu der Berechnung des Versorgungsausgleichs wurde nur meine Versorgungsbezüge des Landes BW zur Grundlage der Berechnung genommen. Mein Exmann erhält eine gesetzliche Rente ( sie blieb damals unberücksichtigt bei der meiner Berechnung des Versorgungsausgleichs) und es wurde vom Amtsgericht 1999 festgelegt, das ich an ihn 895,00DM von meiner Pension zahlen müsste.( Sehr ärgerlich!)
2006 wurde ich von der Rentenversicherung Berlin angeschrieben und angefragt, ob ich Rentenansprüche aus der DDR hätte, ich musste alle Unterlagen dann kopiert einreichen und es wurde festgestellt-erst 2007!-dass ich gesetzl. Rente bekomme, die dann vollständig von meiner Pension abgezogen wird. Nun bin ich wg. schwerer Krankheit u. 100%-iger Schwerbehinderung seit 2009 im Ruhestand, bekomme seit Mai 2013 die gesetzl. Rente ebenfalls (aber von der Pension abgezogen). Mir wurde seit 2009 gesagt, dass ich wg. der Nichtmiteinbeziehung meiner gesetzl. Rente ich starke Nachteile hätte u. so habe ich beim Amtsgericht einen Antrag auf Abänderung gestellt. Die Amtsrichterin stellte fest, dass die Nichteinholung meiner Rentenauskunft ein "Gerichtsversehen" 1999 war u. riet mir auch zu einer Überprüfung. Nun ging es hin und her-Unmengen von Schreiben und Berechnungen vom LBV BW und der Rentenversicherung. Ich glaube, dass durch die Wende, unsere Ausreise, meine vollständige Anerkennung als Lehrerin usw. zu vielem Nichtbeachten geführt hat.Nun ist am 5.12.13 der letzte Beschluss in unserer Familiensache ergangen, den ich nicht verstand u. der aber danach nun zu konkreten Zahlen für mich führte. D.h. ich sollte nach den letzten Berechnungen des LBV BW meinem Exmann nun ab 1.2.14 758,23€ statt vorher 542,09€ zahlen (das sind plötzlich 216,14€monatlich mehr!!!). Gestern erhielt ich die Mitteilung der Dt.Rentenvers. die Mitteilung,dass ich von meinem Exmann nur 176,67€ erhalte ab 1.2.14. Subtrahiert man nun die neuen Summen,kommt für mich erneut ein viel höherer finanzieller Nachteil von 39,47€ heraus, was wohl nicht stimmen kann und so von mir überhaupt nicht beabsichtigt war!!!! Nun meine Frage an Sie: An wen kann ich mich wenden,wer hat da größtmögliche Erfahrungen in einem so verzwickten Fall? Wie soll ich mich verhalten?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Mühe, sich in diesen Fall hereinzudenken.
Mit freundlichem Gruß
Gabriele Baier
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.


Haben Sie denn Rechtsmittel gegen den Beschluss eingelegt ?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.


Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1311
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1311
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1255
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Schiessl Claudia

    Schiessl Claudia

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1796
    Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    497
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    264
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/rafork/2012-2-16_121835_RF2500x500.64x64.jpg Avatar von ra-fork

    ra-fork

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    262
    Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Arbeitsrecht